Bundestagsausschüsse des 18. Deutschen Bundestages

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im Folgenden sind die 23 ständigen Bundestagsausschüsse des 18. Deutschen Bundestages (2013–2017) aufgeführt:

Ausschuss Vorsitz Mitglieder CDU/CSU SPD Die Linke Bündnis 90/
Die Grünen
Ausschuss für Arbeit und Soziales[1] Kerstin Griese 41 20 13 4 4
Auswärtiger Ausschuss[2] Norbert Röttgen 37 18 11 4 4
Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung[3] Patricia Lips 34 17 11 3 3
Ausschuss Digitale Agenda[4] Jens Koeppen 16 7 5 2 2
Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft[5] Alois Gerig 34 17 11 3 3
Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union[6]
Dazu kommen 16 Mitglieder des Europaparlaments
Gunther Krichbaum 34 17 11 3 3
Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend[7] Paul Lehrieder 36 17 11 4 4
Finanzausschuss[8] Ingrid Arndt-Brauer 37 18 11 4 4
Ausschuss für Gesundheit[9] Edgar Franke 37 18 11 4 4
Haushaltsausschuss[10] Gesine Lötzsch 41 20 12 4 4
Innenausschuss[11] Ansgar Heveling 37 18 11 4 4
Ausschuss für Kultur und Medien[12] Siegmund Ehrmann 18 8 4 2 2
Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe[13] Matthias Zimmer 16 7 5 2 2
Petitionsausschuss[14] Kersten Steinke 26 12 8 3 3
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz[15] Renate Künast 39 18 12 4 4
Sportausschuss[16] Dagmar Freitag 18 9 5 2 2
Ausschuss für Tourismus[17] Heike Brehmer 18 9 5 2 2
Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit[18] Bärbel Höhn 36 17 11 4 4
Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur[19] Martin Burkert 41 20 13 4 4
Verteidigungsausschuss[20] Wolfgang Hellmich 32 16 10 3 3
Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung[21] Johann Wadephul 14 7 5 1 1
Ausschuss für Wirtschaft und Energie[22] Peter Ramsauer 46 22 14 5 5
Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung[23] Dagmar Wöhrl 21 10 7 2 2

Farbig markiert sind die Fraktionen, die im jeweiligen Ausschuss den Vorsitz stellen.

Bis zum Zustandekommen der Regierungskoalition und der Bildung dieser regulären Ausschüsse wurde vom 28. November bis zum 19. Dezember 2013 vorübergehend einzig der sogenannte Hauptausschuss eingerichtet.

Am 19. Dezember 2013 hat der Bundestag dem interfraktionellen Antrag zur Einsetzung von 22 ständigen Ausschüssen zugestimmt, worauf sich am 15. Januar 2014 alle derzeit bestehenden Ausschüsse bis auf den Ausschuss für Digitale Agenda konstituiert haben. Nach dem Beschluss von dessen Einsetzung am 13. Februar hat sich auch der Ausschuss für Digitale Agenda am 19. Februar 2014 konstituiert.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ausschuss für Arbeit und Soziales
  2. Auswärtiger Ausschuss
  3. Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
  4. Ausschuss Digitale Agenda
  5. Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft
  6. Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union
  7. Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  8. Finanzausschuss (Memento des Originals vom 18. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundestag.de
  9. Ausschuss für Gesundheit
  10. Haushaltsausschuss
  11. Innenausschuss
  12. Ausschuss für Kultur und Medien
  13. Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe
  14. Petitionsausschuss
  15. Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (Memento des Originals vom 18. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundestag.de
  16. Sportausschuss
  17. Ausschuss für Tourismus
  18. Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  19. Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur
  20. Verteidigungsausschuss
  21. Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung
  22. Ausschuss für Wirtschaft und Energie (Memento des Originals vom 15. Mai 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundestag.de
  23. Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]