Bundestagswahlkreis Berlin-Marzahn – Hellersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 85: Berlin-Marzahn–Hellersdorf
Bundestagswahlkreis 85-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Berlin
Wahlkreisnummer 85
Wahlberechtigte 200.704
Wahlbeteiligung 69,3 % (2013 65,1 %)
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Petra Pau
Partei Die Linke
Stimmanteil 34,2 %

Der Bundestagswahlkreis Berlin-Marzahn – Hellersdorf (Wahlkreis 85) ist einer von zwölf Berliner Bundestagswahlkreisen und umfasst den Bezirk Marzahn-Hellersdorf.[1] Er wurde stets von Kandidaten der PDS bzw. Die Linke gewonnen.

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorläufiges Wahlkreisergebnis der Bundestagswahl 2017:[2]

Bundestagswahl 2017 - WK Berlin-Marzahn – Hellersdorf
(in %)
 %
30
20
10
0
26,1
21,6
20,9
14,5
5,3
4,1
1,6
4,2
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
 16
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-6,8
+15,2
-5,1
-4,7
+3,6
+0,2
+0,7
+3,5
Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Petra Pau Die Linke 34,2 26,1
Monika Grütters CDU 22,3 20,9
Dmitri Geidel SPD 12,6 14,5
Jeannette Auricht AfD 20,6 21,6
Inka Seidel-Grothe Grüne 3,2 4,1
Roman-Francesco Rogat FDP 3,6 5,3
Detlef Zelinski Freie Wähler 1,5 0,7
Marianne Seipp Die Grauen 1,1 1,0
Steffen Doebert Mieterpartei 0,5
Andreas Käfer NPD 0,5
DIE PARTEI 1,6
Sonstige 4,2

Endergebnis der Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2013 - WK Berlin-Marzahn – Hellersdorf
(in %)
 %
40
30
20
10
0
32,9
26,0
19,2
6,4
3,9
3,9
3,1
1,7
0,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-7,9
+7,9
+2,7
+6,4
-3,1
+0,9
-0,2
-6,0
+0,9
Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Petra Pau Die Linke 38,9 32,9
Iris Spranger SPD 17,1 19,2
Monika Grütters CDU 25,7 26,0
Stefan Ziller GRÜNE 3,1 3,9
Tom Wesener FDP 0,7 1,7
Fritz Liebenow NPD 4,2 3,9
Stefan Tolksdorf Büso 0,2 0,1
Björn Glienke PIRATEN 2,8 3,1
Robin Ebser AfD 4,9 6,4
Lea Joy Friedel Die PARTEI 0,7 0,9
Matthias Schmidt FREIE WÄHLER 0,5 0,6
Manfred Rouhs pro Deutschland 0,8 0,9
Sonstige Sonstige 0,4 0,7

Endergebnis der Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Petra Pau Die Linke 47,6 40,8
Rudolf Kujath SPD 16,1 16,5
Monika Grütters CDU 19,4 18,1
Stefan Ziller GRÜNE 5,7 7,0
Klaus Große FDP 5,5 7,7
Matthias Wichmann NPD 3,7 3,0
Stefan Tolksdorf Büso 1,2 0,5
- PIRATEN - 3,3
Sonstige Sonstige 0,6 3,2

Frühere Wahlkreisabgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Name Partei Erststimmen in %
2017 Petra Pau Die Linke 34,2
2013 Petra Pau Die Linke 38,9
2009 Petra Pau Die Linke 47,6
2005 Petra Pau Die Linke 42,6
2002 Petra Pau PDS 37,7
1998 Gregor Gysi PDS 46,7
1994 Gregor Gysi PDS 48,9
1990 Gregor Gysi PDS 31,7

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1990 bis 1998 hieß der Wahlkreis Berlin-Hellersdorf – Marzahn und umfasste die ehemaligen Bezirke Hellersdorf und Marzahn, die 2001 zum Bezirk Marzahn-Hellersdorf zusammengelegt wurden. 1990 besaß der Wahlkreis die Nummer 261 sowie 1994 und 1998 die Nummer 260. Seit 2002 trug der Wahlkreis die Nummer 86 und seit 2013 trägt er die Nummer 85.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliche Wahlkreiseinteilung 2017
  2. Vorläufiges Ergebnis für den Wahlkreis Berlin-Marzahn-Hellersdorf (2017)