Bundestagswahlkreis Euskirchen – Rhein-Erft-Kreis II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 92: Euskirchen – Rhein-Erft-Kreis II
Bundestagswahlkreis 92-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 92
Wahlberechtigte 245.268
Wahlbeteiligung 72,7 %
Wahldatum 22. September 2013
Wahlkreisabgeordneter
Name
Detlef Seif

Detlef Seif
Partei CDU
Stimmanteil 50,9 %

Der Wahlkreis Euskirchen – Rhein-Erft-Kreis II (Wahlkreis 92) ist ein Bundestagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst den gesamten Kreis Euskirchen und den südlichen Teil des Rhein-Erft-Kreises mit den drei Gemeinden Brühl, Erftstadt und Wesseling.[1] Der Wahlkreis besteht in dieser Form seit der Bundestagswahl 1980 und trug bis zur Bundestagswahl 2009 den Namen 93 Euskirchen – Erftkreis II. Die Vorgängerwahlkreise umfassten ebenfalls stets den Kreis Euskirchen sowie verschiedene Gemeinden des heutigen Rhein-Erft-Kreises. Der Wahlkreis wurde bislang bei allen Bundestagswahlen vom jeweiligen Kandidaten der CDU gewonnen.

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten]

Diese fand am Sonntag 22. September 2013 statt. Detlef Seif von der CDU konnte erneut das Direktmandat für den Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis II mit 50,9 % der Stimmen gewinnen.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Detlef Seif[2] CDU 50,9 45,1
Helga Kühn-Mengel[3] SPD 30,8 26,8
Gabriele Molitor[4] FDP 3,5 6,6
Jörg Kutzer[5] Bündnis 90/Die Grünen 5,8 7,1
Peter Völlger[6] Die Linke. 4,7 5,2
Thomas Winzberg PIRATEN 2,8 2,2
- Sonstige - -
Bundestagswahl 2013 - WK Rhein-Erft-Kreis II
(in %)
 %
50
40
30
20
10
0
45,1
26,8
6,6
7,1
8,6
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+8,4
+3,3
-11,9
-1,6
+0,6

Letzte Wahl[Bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Detlef Seif CDU 43,6 36,7 37,5
Helga Kühn-Mengel SPD 29,0 23,5 34,3
Helga Gabriele Molitor FDP 11,9 18,5 13,2
Dorothee Kroll Bündnis 90/Die Grünen 7,1 8,7 6,9
Anita Heinemeyer Die Linke. 6,8 8,6 4,7
REP 0,2 0,3
Die Tierschutzpartei 0,7 0,5
René Rothhanns NPD 1,3 1,0 0,8
Familie 0,5 0,5
PIRATEN 1,5 -
RENTNER 0,5 -
Zentrum 0,1 0,0
BüSo 0,0 0,0
Volksabstimmung 0,1 0,1
MLPD 0,0 0,0
PSG 0,0 0,1
Jürgen Theo Schmitz unabhängig 0,3

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten]

Jahr Name Partei Erststimmen
2009 Detlef Seif CDU 43,6 %
2005 Wolf Bauer CDU 46,3 %
2002 Wolf Bauer CDU 44,9 %
1998 Wolf Bauer CDU 46,8 %
1994 Wolf Bauer CDU 48,0 %
1990 Wolf Bauer CDU 47,5 %
1987 Wolf Bauer CDU 50,8 %
1983 Peter Milz CDU 55,4 %
1980 Peter Milz CDU 49,6 %
1976 Peter Milz CDU 50,5 %
1972 Peter Milz CDU 48,8 %
1969 Karl Gatzen CDU 48,5 %
1965 Hans Verbeek CDU 56,0 %
1961 Johannes Even CDU 57,0 %
1957 Johannes Even CDU 61,7 %
1953 Johannes Even CDU 56,3 %
1949 Johannes Even CDU 47,8 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 5 Bergheim – Euskirchen Kreis Euskirchen, Kreis Bergheim (Erft)
1953–1961 64 Bergheim (Erft) – Euskirchen
1965–1972 57 Bergheim (Erft)
1976 57 Erftkreis II Kreis Euskirchen, vom Erftkreis die Gemeinden Erftstadt, Bergheim und Kerpen
1980–1998 58 Euskirchen – Erftkreis II Kreis Euskirchen, vom Erftkreis (2003 umbenannt in Rhein-Erft-Kreis) die Gemeinden Erftstadt, Brühl und Wesseling
2002–2009 93 Euskirchen – Erftkreis II
2013 92 Euskirchen – Rhein-Erft-Kreis II

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Amtliche Wahlkreiseinteilung 2013
  2. http://www.detlef-seif-cdu.de/images/flyer_seif.pdf
  3. http://www.helgakühnmengel.de/
  4. http://www.gabi-molitor.de/
  5. http://www.gruene-blankenheim.de/jorg-kutzer-zum-grunen-direktkandidaten-in-unserem-wahlkreis-gewahlt/
  6. http://www.dielinke-euskirchen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=180&Itemid=132