Bundestagswahlkreis Hamm – Unna II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 145: Hamm – Unna II
BWahlkreis 146.svg
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 145
Wahlberechtigte 235.213
Wahlbeteiligung 72,9 %
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei SPD
Stimmanteil 36,4 %

Der Wahlkreis Hamm – Unna II (Wahlkreis 145) ist ein Bundestagswahlkreis in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst die kreisfreie Stadt Hamm und den nördlichen Teil des Kreises Unna mit den Gemeinden Lünen, Selm und Werne.[1] Der Wahlkreis wurde bislang bei allen Wahlen von der SPD gewonnen.

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2017 fand am 24. September 2017 statt und führte zu folgendem Ergebnis:[2]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Sylvia Jörrißen CDU 35,2 30,3
Michael Thews SPD 36,4 31,5
Beate Oertel FDP 5,9 10,4
Eckhard Kneisel Bündnis 90/Die Grünen 4,4 5,3
Sven Kleinemeier Die Linke 5,9 7,0
Pierre Jung AfD 10,4 11,2
Sonstige 1,8 4,3

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2013 – WK Hamm – Unna II
(in %)
 %
40
30
20
10
0
38,5
36,9
6,3
6,0
5,2
3,7
2,1
1,2
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
+5,1
+5,1
-3,3
-1,7
+3,0
-8,4
+0,4
-0,1

Bei der Bundestagswahl 2013 trat Michael Thews für die SPD als Nachfolger von Dieter Wiefelspütz an. Neben Wiefelspütz traten auch der langjährige Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Jörg van Essen, und der frühere CDU-Generalsekretär, Laurenz Meyer, nicht wieder zur Wahl an.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Sylvia Jörrißen CDU 39,3 36,9
Michael Thews SPD 43,2 38,5
Christoph Dammermann FDP 2,1 3,7
Marie Dazert Bündnis 90/Die Grünen 5,0 6,0
Udo Gabriel Die Linke 5,6 6,3
Martin Böckel PIRATEN 2,4 2,1
Hans-Jochen Voß NPD 1,8 1,2
Sonstige 5,2

Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Dieter Wiefelspütz SPD 43,9 33,4 47,9
Laurenz Meyer CDU 32,8 31,8 31,0
Jörg van Essen FDP 9,1 12,1 7,5
Adrian Mork GRÜNE 5,4 7,7 5,4
Alisan Sengül LINKE 7,0 9,6 5,4
REP 0,3 0,4
Die Tierschutzpartei 0,6 0,5
Hans-Joachim Voß NPD 1,8 1,3 0,9
FAMILIE 0,5 0,4
PIRATEN 1,7
RENTNER 0,4
Zentrum 0,0 0,0
BüSo 0,0 0,0
Volksabstimmung 0,1 0,1
MLPD 0,0 0,0
PSG 0,0 0,0
RRP 0,1
ödp 0,1
DVU 0,1

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Hamm – Unna II waren:

Jahr Name Partei Erststimmen
2017 Michael Thews SPD 36,4 %
2013 Michael Thews SPD 43,2 %
2009 Dieter Wiefelspütz SPD 43,9 %
2005 Dieter Wiefelspütz SPD 55,0 %
2002 Dieter Wiefelspütz SPD 54,3 %
1998 Dieter Wiefelspütz SPD 55,4 %
1994 Dieter Wiefelspütz SPD 49,9 %
1990 Dieter Wiefelspütz SPD 48,0 %
1987 Dieter Wiefelspütz SPD 49,0 %
1983 Udo Fiebig SPD 48,2 %
1980 Udo Fiebig SPD 54,0 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wahlkreis Hamm – Unna II wurde zur Bundestagswahl 1980 neu gebildet.

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1980–1998 117 Hamm – Unna II Stadt Hamm, die Gemeinden Lünen, Selm und Werne aus dem Kreis Unna
2002–2009 146 Hamm – Unna II
2013 145 Hamm – Unna II

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliche Wahlkreiseinteilung 2013 (Memento des Originals vom 2. Juli 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundeswahlleiter.de
  2. Der Bundeswahlleiter: Ergebnisse Hamm – Unna II - Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 22. März 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]