Bundestagswahlkreis Homburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 299: Homburg
BWahlkreis 299.svg
Staat Deutschland
Bundesland Saarland
Wahlkreisnummer 299
Einwohner 243.700
Wahlberechtigte 192.408
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 33,6 %

Der Bundestagswahlkreis Homburg (Wahlkreis 299) ist ein Wahlkreis im Saarland. Er umfasst den Saarpfalz-Kreis, die Städte Friedrichsthal, Sulzbach/Saar, die Gemeinde Quierschied des Regionalverbandes Saarbrücken, die Stadt Neunkirchen und die Gemeinde Spiesen-Elversberg des Landkreises Neunkirchen.[1]

Bundestagswahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2017 – WK Homburg
(in %)
 %
40
30
20
10
0
31,0
27,7
12,4
11,7
7,7
5,7
3,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
−5,6
−4,2
+2,2
+6,1
+3,9
+0,6
−3,1
Direktkandidat Partei Erststimmen Zweitstimmen
Markus Uhl CDU 33,6 % 31,0 %
Esra Limbacher SPD 31,4 % 27,7 %
Walter Kappmeier LINKE 11,0 % 12,4 %
Marc Piazolo GRÜNE 5,0 % 5,7 %
Daniel Schütte AfD 11,0 % 11,7 %
Peter Habel FDP 5,1 % 7,7 %
Axel Kammerer FW 1,2 % 0,9 %
Helmut Bohn-Klein MLPD 0,2 % 0,1 %
Johannes Rösner PARTEI 1,5 % 1,2 %
Sonstige 1,7 %

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2013 – WK Homburg
(in %)
 %
40
30
20
10
0
36,6
31,9
10,2
5,6
5,1
3,8
2,5
1,7
1,7
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2009
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+7,5
+6,5
−11,5
+5,6
−1,2
−8,0
+1,1
+0,3
−0,4
Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2009
Zweitstimmen in %
Alexander Funk[2] CDU 39,8 36,6 29,1
David Lindemann[3] SPD 37,6 31,9 25,4
Yvonne Ploetz[4] LINKE 9,1 10,2 21,7
Thorsten Eich[5] FDP 1,4 3,8 11,8
Markus Schmitt[6] GRÜNE 3,6 5,1 6,3
Andreas Guckert[7] PIRATEN 2,4 2,5 1,4
Niels Kandar NPD 1,6 1,7 1,4
Karsten Sturm AFD 4,6 5,6
- FAMILIE - 1,7 2,1
- sonstige - 1,0

Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2009 – WK Homburg
(in %)
 %
30
20
10
0
29,1
25,4
21,7
11,8
6,3
2,1
1,5
1,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2005
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
+0,3
−8,9
+3,5
+4,3
+0,6
−0,6
−0,6
+1,4

Bei der Bundestagswahl 2009 waren 201.442 Einwohner wahlberechtigt.[8]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Alexander Funk CDU 33,4 29,1 28,8
Astrid Klug SPD 30,9 25,4 34,3
Ralf Reinstädtler LINKE 19,4 21,7 18,2
Christian Schmitt FDP 7,3 11,8 7,5
Winfried Anslinger GRÜNE 4,6 6,3 5,7
Heinz Dabrock FAMILIE 2,9 2,1 2,7
Bernd Ehrreich NPD 1,5 1,5 2,1
MLPD 0,0 0,1
PIRATEN 1,4
RRP 0,6

Bundestagswahl 2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Bundestagswahl 2005 am 18. September 2005 gab es 205.095 Wahlberechtigte, die Wahlbeteiligung lag bei 78,8 %. Die Wahl hatte folgendes Ergebnis:

Bundestagswahl 2005 – WK Homburg
(in %)
 %
40
30
20
10
0
34,3
28,8
18,2
7,5
5,7
2,7
2,1
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2002
 %p
 18
 16
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
−12,3
−5,1
+16,9
+0,9
−1,6
+1,1
+1,4
Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2002
Zweitstimmen in %
Astrid Klug SPD 40,1 34,3 46,6
Ulli Meyer CDU 32,7 28,8 33,9
Barbara Wiehn GRÜNE 2,7 5,7 7,3
Martina Engel-Otto FDP/DPS 3,4 7,5 6,6
Horst Schock LINKE 15,4 18,2 1,3
Heinz Dabrock FAMILIE 3,3 2,7 1,6
Bernd Ehrreich NPD 2,0 2,1 0,7
GRAUE 0,7 0,5
MLPD 0,1
Elvira Ibraimkulova Einzelbewerberin 0,1
Offensive D 1,1
REP 0,5

Frühere Wahlkreissieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei
1957 Kurt Conrad SPD
1961 Johann Klein CDU
1965 Johann Klein CDU
1969 Werner Wilhelm SPD
1972 Werner Wilhelm SPD
1976 Werner Wilhelm SPD
1980 Lothar Fischer SPD
1983 Lothar Fischer SPD
1987 Lothar Fischer SPD
1990 Lothar Fischer SPD
1994 Lothar Fischer SPD
1998 Lothar Fischer SPD
2002 Astrid Klug SPD
2005 Astrid Klug SPD
2009 Alexander Funk CDU
2013 Alexander Funk CDU
2017 Markus Uhl CDU

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1957–1961 247 Homburg – St. Ingbert Landkreis Homburg, Landkreis St. Ingbert, vom Landkreis Ottweiler die Stadt Neunkirchen und der Amtsbezirk Spiesen
1965–1972 248 St. Ingbert
1976–1998 248 Homburg Saar-Pfalz-Kreis, vom Landkreis Neunkirchen die Stadt Neunkirchen und die Gemeinde Spiesen-Elversberg
seit 2002 299 Homburg Saar-Pfalz-Kreis, vom Landkreis Neunkirchen die Stadt Neunkirchen und die Gemeinde Spiesen-Elversberg, vom Stadtverband Saarbrücken die Gemeinden Friedrichsthal, Quierschied und Sulzbach

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung (Memento vom 1. Januar 2016 im Internet Archive)
  2. Alexander Funk Kandidat für den Bundestag. (Nicht mehr online verfügbar.) CDU Saar, 5. Februar 2013, archiviert vom Original am 9. Dezember 2014; abgerufen am 9. Juni 2013.
  3. SPD steht hinter David Lindemann. (Nicht mehr online verfügbar.) Pfälzischer Merkur, 9. März 2013, archiviert vom Original am 19. Oktober 2017; abgerufen am 19. Oktober 2017.
  4. Ploetz ist Direktkandidatin der Linken. (Nicht mehr online verfügbar.) Saarländischer Rundfunk, 13. April 2013, archiviert vom Original am 16. April 2013; abgerufen am 9. Juni 2013.
  5. Thorsten Eich aus St. Ingbert ist FDP-Kandidat für Bundestagswahl. Saarbrücker Zeitung, 23. März 2013, abgerufen am 9. Juni 2013.
  6. Wahlkreiskandidaten. (Nicht mehr online verfügbar.) Grüne Saarland, 28. Mai 2013, archiviert vom Original am 25. Februar 2014; abgerufen am 9. Juni 2013.
  7. Piraten küren Direktkandidat. Wochenspiegel, 8. November 2012, abgerufen am 9. Juni 2013.
  8. Wahlkreisergebnis, Bundesland Saarland Wahlkreis 299 – Homburg, Vorläufiges Ergebnis der Bundestagswahl 2009 (Memento vom 1. Oktober 2009 im Internet Archive) Publikation des Bundeswahlleiters