Bundestagswahlkreis München-Süd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 219: München-Süd
Bundestagswahlkreis 219-2017.svg
Staat Deutschland
Bundesland Bayern
Wahlkreisnummer 219
Einwohner 334.800[1]
Wahlberechtigte 216.725[2]
Wahlbeteiligung 78,6 %[2]
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name Michael Kuffer
Partei CSU
Stimmanteil 33,0 %[2]

Der Wahlkreis München-Süd (Wahlkreis 219, bei den Bundestagswahlen 2009 und 2013 Wahlkreis 220) ist seit 1949 ein Bundestagswahlkreis in Bayern. Er umfasst die Münchner Stadtbezirke Hadern, Obergiesing-Fasangarten, Sendling, Sendling-Westpark, Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln und Untergiesing-Harlaching.[3] Bei der Bundestagswahl 2013 waren 211.617 Einwohner wahlberechtigt.

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Bundestagswahl 2017 am 24. September 2017 wurden 12 Direktkandidaten[4] und 21 Landeslisten[5] zugelassen.

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[2] Zweitstimmen in %[2]
Michael Kuffer CSU 33,0 29,8
Sebastian Roloff SPD 23,5 16,2
Peter Heilrath GRÜNE 13,8 17,4
Thomas Sattelberger FDP 9,0 13,3
Wolfgang Wiehle AfD 7,6 8,6
Nicole Gohlke LINKE 7,4 8,7
Günther Görlich FREIE WÄHLER 1,7 1,2
- PIRATEN - 0,4
Michael Schabl ÖDP 1,6 0,9
Alexander Müller BP 0,7 0,5
- NPD - 0,1
- Tierschutzpartei - 0,9
Marion Schmidt MLPD 0,1 0,0
Erich Kaisersberger Büso 0,1 0,0
- BGE - 0,2
- DiB - 0,4
- DKP - 0,0
- DM - 0,1
Gerhard Bruckner Die PARTEI 1,4 1,0
- Gesundheitsforschung - 0,1
- V-Partei³ - 0,2

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei / Kennwort Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Peter Gauweiler CSU 43,4 37,9
Christian Vorländer SPD 28,4 24,0
Randhir Dindoyal FDP 3,0 7,0
Jerzy Montag Bündnis 90/Die Grünen 11,4 14,0
Nicole Gohlke Die Linke 3,9 4,8
Nikolaus Jaroslawsky PIRATEN 2,6 2,6
Renate Werlberger NPD 0,5 0,4
Sebastian Frankenberger ödp 1,7 0,9
- REP - 0,2
- Bündnis 21/RRP - 0,0
- BP - 0,7
- Tierschutzpartei - 0,7
- Die Violetten - 0,1
Christa Kaiser BüSo 0,1 0,0
- MLPD - 0,0
Andre Röhm AFD 3,0 4,6
- pro Deutschland - 0,1
- DIE FRAUEN - 0,2
Martin Blasi FREIE WÄHLER 1,9 1,6
- Partei der Vernunft - 0,1

Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundestagswahl 2009 hatte folgendes Ergebnis:

Direktkandidat Partei / Kennwort Erststimmen in % Zweitstimmen in % Bundestagswahl 2005
Zweitstimmen in %
Peter Gauweiler CSU 38,2 33,0 38,5
Christian Vorländer SPD 28,4 19,7 29,2
Jerzy Montag Bündnis 90/Die Grünen 13,3 17,0 13,5
Richard Ladewig FDP 11,1 16,6 12,0
- REP - 0,3 0,4
Michael Wendl Die Linke. 5,4 6,9 3,9
Renate Werlberger NPD 0,8 0,7 0,8
- PBC - 0,1 0,1
- BP - 0,5 0,3
Conrad Lausberg ödp 1,4 0,8 -
- PIRATEN - 2,3 -
Christa Kaiser BüSo 0,3 0,1 0,1
- FAMILIE - 0,3 0,5
- MLPD - 0,0 0,0
- Die Tierschutzpartei - 0,6 -
- RRP - 0,8 -
- CM - 0,1 0,0
Maria Frank Bündnis Zukunft Deutschland 0,4 - -
Sven Steinmeyer Für Volksentscheide 0,8 - -

Frühere Wahlkreissieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei Erststimmen in %
2017 Michael Kuffer CSU 33,0
2013 Peter Gauweiler CSU 43,4
2009 Peter Gauweiler CSU 38,2
2005 Peter Gauweiler CSU 44,0
2002 Peter Gauweiler CSU 44,4
1998 Christoph Moosbauer SPD 42,0
1994 Erich Riedl CSU 45,0
1990 Erich Riedl CSU 38,6
1987 Erich Riedl CSU 43,9
1983 Erich Riedl CSU 44,3
1980 Erich Riedl CSU 44,4
1976 Erich Riedl CSU 47,8
1972 Rudolf Schöfberger SPD 50,3
1969 Günther Müller SPD 53,1
1965 Günther Müller SPD 47,0
1961 Karl Wieninger CSU 42,1
1957 Karl Wieninger CSU 46,5
1953 Karl Wieninger CSU 48,9
1949 Max Wönner SPD 27,7

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 7 München-Süd Sendling, Thalkirchen, Obersendling, Forstenried, Fürstenried, Solln, Hadern, Altstadt, Ludwigsvorstadt, Isarvorstadt, Au
1953–1961 202 München-Süd
1965–1972 207 München-Süd Sendling, Giesing, Harlaching, Thalkirchen, Obersendling, Forstenried, Fürstenried, Solln, Hadern,
1976 207 München-Süd Mittersendling, Giesing, Harlaching, Thalkirchen, Obersendling, Forstenried, Fürstenried, Solln, Hadern
1980–1998 206 München-Süd
2002–2005 221 München-Süd Sendling, Sendling-Westpark, Obergiesing, Untergiesing-Harlaching, Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln, Hadern
2009–2012 220 München-Süd
seit 2017 219 München-Süd

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Strukturdaten 219:München-Süd. Bundeswahlleiter, abgerufen am 28. September 2017.
  2. a b c d e Ergebnisse 219:München-Süd. Bundeswahlleiter, abgerufen am 28. September 2017.
  3. Wahlkreiseinteilung
  4. Der Bundeswahlleiter: Direktkandidat(innen) in München-Süd - Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 15. September 2017.
  5. Der Bundeswahlleiter: Landeslisten der Parteien in Bayern - Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 15. September 2017.