Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anleitung: Neutraler Standpunkt Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Weitere Informationen erhältst du hier.
Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie e.V. - BDSV
(BDSV)
Rechtsform eingetragener Verein
Sitz Berlin
Gründung September 2009
Präsident Armin Papperger
Geschäftsführer Hans Christoph Atzpodien
Mitglieder 66
Website www.bdsv.eu

Der Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie e.V. - BDSV ist ein Wirtschaftsverband, der Interessen deutscher Unternehmen der Rüstungsindustrie vertritt.

Er ist Mitglied im europäischen Dachverband Aerospace and Defence Industries Association of Europe[1] (ASD) und hat das Mandat zur deutschen Interessenvertretung in der NATO Industrial Advisory Group (NIAG). In Deutschland ist er Mitglied des Bundesverbandes der Deutschen Industrie[2] (BDI) und der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik[3] (DWT).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der BDSV hat sich im September 2009 gegründet und im Januar 2010 seine Arbeit aufgenommen. Hervorgegangen ist er aus dem Ausschuss für Verteidigungwirtschafts- und Sicherheitsfragen beim Bundesverband der Deutschen Industrie.

Gegründet wurde der Verband von den Unternehmen EADS Deutschland GmbH, ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Diehl Defence Holding GmbH, Krauss-Maffei-Wegmann GmbH & Co. KG, FR. Lürssen Werft GmbH & Co. KG, Rheinmetall AG, und ThyssenKrupp Marine Systems.[4]

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsident ist der Vorsitzende des Vorstands der Rheinmetall AG, Armin Papperger. Hauptgeschäftsführer ist seit dem 1. August 2017 Hans Christoph Atzpodien. Er übernahm das Amt vom ehemaligen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Georg Wilhelm Adamowitsch, welcher seit 1. November 2011 [5] die Position des Hauptgeschäftsführers bekleidete.

Der BDSV gliedert sich in folgende Ausschüsse:[6]

  • Ausschuss für Politik & Kommunikation
  • Ausschuss Mittelstand
  • Ausschuss Wirtschaft und Recht
  • Ausschuss F&T und Innovation
  • Ausschuss Europa und Internationales
  • Ausschuss Sicherheit

Mitgliedschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordentliche Mitglieder können, unabhängig von Umsatz und Größe, alle Unternehmen werden, deren industrielle Wertschöpfung in Deutschland liegt und die auf dem Gebiet der Wehr- oder Sicherheitstechnik tätig sind.

Derzeit sind 66 Unternehmen Mitglied im BDSV. [7][8]

Fördermitglieder des BDSV e.V. sind:

BDSV Exhibitions e.V. (vormals Gruppe Wehrtechnische Messen (GWM))[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die BDSV Exhibitions e.V. (vormals Gruppe Wehrtechnische Messen e.V, [Umbenennung am 1. Januar 2016]), in der seit 1996 weit über 100 deutsche Unternehmen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie organisiert sind, ist verantwortlich für den deutschen Gemeinschaftsstand auf den internationalen wehrtechnischen Messen. Der Verein arbeitet mit dem Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (BDSV) e.V. eng zusammen; der Geschäftsführer des BDSV e.V. ist gleichzeitig auch Geschäftsführer der BDSV Exhibitions e.V. Der deutsche Mittelstand ist mit mehr als der Hälfte an der Wertschöpfung der deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie beteiligt; dies wird durch die gemeinsame Plattform der BDSV Exhibitions e.V. unterstützt.

Die Ausstellungsschwerpunkte der „BDSV Exhibitions – German Defence Technology“ sind:

• Wehrtechnik Land, Marinesysteme und Marinegerät und Luftfahrtsysteme

• Informationssysteme, Command, Control und Communication

• Waffen und Munition einschließlich Lenkflugkörper

• gepanzerte und ungepanzerte Fahrzeuge

• Aufklärung und Luftverteidigung

• Sensorsysteme

• Ausrüstungskomponenten

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ASD-Mitglieder Website des ASD. Abgerufen am 30. April 2013.
  2. BDI-Mitglieder Website des BDI. Abgerufen am 30. April 2013.
  3. DWT-Mitglieder (Memento des Originals vom 26. Juni 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dwt-sgw.de Website der DWT. Abgerufen am 30. April 2013.
  4. Behörden Spiegel Oktober/2009. Abgerufen am 30. April 2013.
  5. Behörden Spiegel Behörden Spiegel online (Stand 20. Juli 2011)
  6. Archivlink (Memento des Originals vom 31. Juli 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bdsv.eu Abgerufen am 30. April 2013.
  7. Archivlink (Memento des Originals vom 3. August 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bdsv.eu
  8. Archivlink (Memento des Originals vom 23. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bdsv.eu Abgerufen am 23. Juli 2014.
  9. http://www.dn-defence.com/
  10. http://www.kidde-deugra.com/de/home.html
  11. http://www.matrium.de/
  12. http://www.sitec-aerospace.com/index.html
  13. http://www.tms-bonn.de/
  14. http://www.theissentraining.com/index.php?id=60
  15. http://www.wew.de/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]