Bunium persicum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bunium persicum
Blackcuminseeds.jpg

Bunium persicum

Systematik
Ordnung: Doldenblütlerartige (Apiales)
Familie: Doldenblütler (Apiaceae)
Unterfamilie: Apioideae
Tribus: Pyramidoptereae
Gattung: Knollenkümmel (Bunium)
Art: Bunium persicum
Wissenschaftlicher Name
Bunium persicum
(Boiss.) B.Fedtsch.

Bunium persicum ist eine Pflanzenart aus der Gattung Knollenkümmel (Bunium) in der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Sie wurde vormals als Carum persicum der Gattung Kümmel (Carum) zugeordnet. Ihre Teilfrüchte werden auch als „schwarzer Kumin“ bezeichnet und als Gewürz verwendet.

Beschreibung und Ökologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Bunium persicum wächst als ausdauernde, blassgrüne, vollständig kahle Pflanze. Der gerade, geriffelte Stängel erreicht Wuchshöhen von 40 bis 60 Zentimetern. Die Pflanze erreicht eine Wuchsbreite von 25 Zentimetern. Die Laubblätter sind zwei- bis dreifach gefiedert.

Der doppeldoldige Blütenstand besitzt 15 bis 20 Strahlen. Die relativ kleinen Blüten sind weiß. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten oder Selbstbefruchtung.[1][2]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet von Bunium persicum ist Afghanistan, der Iran, Kirgisistan, Tadschikistan und Turkmenistan sowie auf dem Indischen Subkontinent Jammu, Kashmir und Pakistan.[3]

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teilfrüchte (fälschlich als Samen bezeichnet) werden als Gewürz vor allem in Indien, Pakistan, Bangladesch, Afghanistan, Tadschikistan und Iran verwendet. Das Aroma ist erdig, nach dem Erhitzen nussig.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. B. K. Shishkin: Flora of the U.S.S.R. S. 292. (Online)
  2. Parvaze A. Sofi et al.: Kala zeera (Bunium persicum Bioss.): a Kashmirian high value crop. (online; PDF; 192 kB)
  3. Bunium persicum im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Majid Azizi et al.: Essential Oil Content and Constituents of Black Zira (Bunium persicum [Boiss.] B. Fedtsch.) from Iran During Field Cultivation (Domestication). (online; PDF; 590 kB)
  • Fariba Sharififar et al.: Bioactivity of major components from the seeds of Bunium persicum (Bioss.) Fedtch. (online; PDF; 226 kB)