Bunker Adjustment Factor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Bunker Adjustment Factor (BAF) ist der so genannte Bunkerzuschlag, der auf die Seefracht einer zu verschiffenden Ware über See erhoben wird. Dieser Zuschlag wurde aufgrund der schwankenden Ölpreise eingerichtet.

Der BAF wird in der Regel von den Mitgliedern einer Schiffahrtskonferenz oder vom Verfrachter direkt festgelegt.

Mittlerweile kommt es auch bei Kreuzfahrten vor, dass ein Bunkerzuschlag erhoben wird.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]