Burg Altrathen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg Altrathen
Burg-Altrathen2.jpg
Entstehungszeit: um 1100
Burgentyp: Höhenburg, Felslage
Erhaltungszustand: unwesentliche Teile erhalten
Ort: Rathen
Geographische Lage 50° 57′ 31,8″ N, 14° 4′ 50,3″ OKoordinaten: 50° 57′ 31,8″ N, 14° 4′ 50,3″ O
Burg Altrathen (Sachsen)
Burg Altrathen

Die Burg Altrathen ist eine Felsenburg auf einem Felsen nahe bei Rathen in der Sächsischen Schweiz in Sachsen (Deutschland).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burg Altrathen.JPG

Im Gegensatz zur benachbarten Felsenburg Neurathen ist über die Geschichte dieser Anlage nur wenig bekannt. Vermutlich wurde sie gemeinsam mit dieser im 11. Jahrhundert gebaut. Erstmals urkundlich erwähnt wird die Burg 1289. Im Jahr 1469 wurde Altrathen gemeinsam mit Neurathen geschleift.

Im Jahr 1888 kaufte der Industrielle Eduard Seifert die Reste der Burg und baut die Anlage bis 1893 im neogotischen Stil wieder auf. Von der mittelalterlichen Burg blieben nur noch die Kellerräume und Teile der Wendeltreppe des Bergfrieds erhalten.

Nach 1945 diente das Gebäude als Betriebsferienheim für den VEB Brau und Malz in Dresden und später für die Staatsbank der DDR. Im Jahr 1995 wurde die Anlage von der Treuhandanstalt an private Eigentümer verkauft. Seitdem wird das Gebäude als kleines Hotel und Gaststätte genutzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Burg Altrathen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien