Burg Berg (Mechernich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg Berg
Blick auf die Burg von Westen

Blick auf die Burg von Westen

Entstehungszeit: um 1200
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Erhalten oder wesentliche Teile erhalten
Bauweise: Bruchstein
Ort: Berg (Mechernich)
Geographische Lage 50° 38′ 10,5″ N, 6° 35′ 39,9″ OKoordinaten: 50° 38′ 10,5″ N, 6° 35′ 39,9″ O
Burg Berg (Mechernich) (Nordrhein-Westfalen)
Burg Berg (Mechernich)

Die Burg Berg war ursprünglich eine Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert. Sie liegt am nordöstlichen Rand der Eifel in Mechernich (Ortsteil Berg) im Kreis Euskirchen und besteht aus einem freistehenden Burghaus mit Turm und einer nordöstlich vorgelagerten, ehemaligen Vorburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burg und Gemeinde Berg werden bereits 699 erwähnt. In diesem Jahr erhielt der heilige Willibrord die „villa“ Berg von Irmina von Oeren, einer Verwandten des Karolingerhauses, zum Geschenk.

Unterhalb der heutigen Niederungsburg finden sich wahrscheinlich Reste der alten Burg aus dem späten 9. Jahrhundert als Hügel im Tal. Sie diente an den zwei hier zusammentreffenden historischen Straßenzügen als Flucht- und Schutzburg vor möglichen Überfällen. Im 14. Jahrhundert wurde das Adelsgeschlecht von Berg dort ansässig, wobei sie Burg und Land zum Rittersitz ausbauten. Im 18. Jahrhundert wechselte die Burg in das Eigentum des Freiherrn Clemens August von Syberg zu Eicks und dient seitdem als Pachthof.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Burg Berg (Mechernich) – Sammlung von Bildern