Burg Kniebos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg Kniebos
Entstehungszeit: Mittelalterlich
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Kempten (Allgäu)
Geographische Lage 47° 42′ 57,5″ N, 10° 16′ 19,4″ OKoordinaten: 47° 42′ 57,5″ N, 10° 16′ 19,4″ O
Höhe: 800 m ü. NN
Burg Kniebos (Bayern)
Burg Kniebos

Die Burg Kniebos in Kempten (Allgäu) ist als Burgstall erhalten. Die verschwundene Burg liegt etwa 350 Meter östlich von Kniebos entfernt, am Südhang des Mariabergs oberhalb der Pulvermühle.[1] Heute ist die Stelle als Bodendenkmal D-7-8227-0041 „Mittelalterlicher Burgstall“ vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege erfasst.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alexander Herzog von Württemberg: Stadt Kempten (= Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege [Hrsg.]: Denkmäler in Bayern. Band VII.85). Verlag Schnell & Steiner, München/Zürich 1990, ISBN 3-7954-1003-7.
  • Michael Petzet: Stadt und Landkreis Kempten. 1. Auflage. Deutscher Kunstverlag, München 1959, S. 67.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lage des Burgstalles im Bayern Atlas
  2. Denkmalliste für Kempten (Allgäu) beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (PDF; 200 kB)