Burg Lehrbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg Lehrbach

Ehemaliger Palas der Burg

Staat Deutschland
Ort Kirtorf-Lehrbach
Entstehungszeit um 1180
Burgentyp Niederungsburg
Erhaltungszustand Burgruine
Ständische Stellung Grafen
Geographische Lage 50° 47′ N, 9° 3′ OKoordinaten: 50° 46′ 39,5″ N, 9° 3′ 21,7″ O
Höhenlage 236 m ü. NN
Burg Lehrbach (Hessen)

Burg Lehrbach ist die Ruine einer hochmittelalterlichen Wasserburg bei dem Ortsteil Lehrbach der Stadt Kirtorf im Vogelsbergkreis in Hessen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Burg wurde um 1180 erbaut und ging 1349 als Mannlehen an die Familie derer von Lehrbach, welche die Burg 1550 aufgaben und ihren Sitz nach Heimertshausen verlegten.

Im Dreißigjährigen Krieg (1618 bis 1648) wurde die Burg zerstört. 1901 wurde die Ruine restauriert. Im Jahr 2006 ist ein kleiner Teil der Ruine weiter zerfallen. Heute zeigt die dreigeschossige Ruine noch den Eingangsbereich, Reste der Umfassungsmauer sowie Reste des dreistöckigen Palas mit Portal, Kamin, Fenstern und Staffelgiebel.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rudolf Knappe: Mittelalterliche Burgen in Hessen. 800 Burgen, Burgruinen und Burgstätten. 3. Auflage. Wartberg-Verlag, Gudensberg-Gleichen 2000, ISBN 3-86134-228-6, S. 239.
  • Rolf Müller (Hrsg.): Schlösser, Burgen, alte Mauern. Herausgegeben vom Hessendienst der Staatskanzlei, Wiesbaden 1990, ISBN 3-89214-017-0, S. 214f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Burg Lehrbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien