Burg Lotenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg Lotenberg
Staat Deutschland
Ort Eschenbach-Lotenberg
Entstehungszeit 13. Jahrhundert
Burgentyp Höhenburg
Erhaltungszustand Burgstall
Ständische Stellung Ministeriale
Geographische Lage 48° 38′ N, 9° 40′ OKoordinaten: 48° 38′ 28,8″ N, 9° 39′ 41,4″ O
Höhenlage 490 m ü. NN

Die Burg Lotenberg ist eine abgegangene Höhenburg auf der höchsten Stelle (490 m ü. NN) des Lotenbergs bei Eschenbach im Landkreis Göppingen in Baden-Württemberg.

Die auf drei Seiten durch Wall und Graben geschützte Burg wurde von den Herzögen von Teck vermutlich im 13. Jahrhundert als „Amtsburg“ erbaut. 1279 benannte sich ihr Dienstmann Eberhard von Lotenberg nach ihr. Bald darauf verfiel die Burg.

Der Burgstall zeigt noch geringe Reste des Burghügels und eines Walls. An die ehemalige Burgbebauung erinnert noch die heutige Häusergruppe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]