Burg Schwalenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Burg Schwalenberg
Burg Schwalenberg

Burg Schwalenberg

Entstehungszeit: 13. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Erhalten
Ständische Stellung: Grafen
Ort: Schwalenberg
Geographische Lage 51° 52′ 38,3″ N, 9° 12′ 1,1″ OKoordinaten: 51° 52′ 38,3″ N, 9° 12′ 1,1″ O
Burg Schwalenberg (Nordrhein-Westfalen)
Burg Schwalenberg

Die Burg Schwalenberg liegt auf einem Hügel über der Stadt Schwalenberg. Die Höhenburg wurde von den Grafen von Schwalenberg im 13. Jahrhundert erbaut. Sie wurde vom Haus Lippe im 17. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts teilweise grundlegend umgebaut. Heute befindet sich dort ein Hotel und ein Restaurant, die allerdings geschlossen sind (das Gebäude steht zum Verkauf).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Grafen von Schwalenberg verließen die eigentlich für das Geschlecht namengebende alte Burg Schwalenberg später Oldenburg bei Marienmünster und erbauten die Stadt und die neue Burg, die heute als Burg Schwalenberg bezeichnet wird. Zur Zeit von Graf Volkwin III. wurde die Burg erbaut und um 1225 vollendet. In etwa in dieser Zeit entstand auch die Stadt Schwalenberg. Die Burg wurde im 15. Jahrhundert an verschiedene Adelsfamilien verpfändet. Später war sie Sitz von Nebenlinien des Hauses Lippe. An Stelle der Burg wurde 1627/28 ein Schloss mit Elementen der Spätrenaissance erbaut. Davon ist noch ein Flügel erhalten. Dieser wurde 1911 bis 1913 erneuert. Zwischen 1938 und 1945 wurde die Burg als Müttergenesungsheim und danach bis 1962 als evangelisches Kindererholungsheim genutzt. In der Folgezeit wurde das Gebäude renoviert und zu einem Hotel umgebaut.

Auf einem Hügel über dem Ort gelegen, ist die Burg von der Stadt aus fußläufig oder mit dem Kraftfahrzeug zu erreichen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Handbuch der historischen Stätten Deutschlands. Nordrhein-Westfalen, Stuttgart 1970, S. 676
  • Karl Eckart: Chronik Schwalenberg, Bürgerstiftung Schwalenberg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]