Burg Weiler (Moos)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg Weiler
Entstehungszeit: um 1158
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Burgstall, Burghügel
Ständische Stellung: Ministeriale
Ort: Moos-Weiler
Geographische Lage 47° 42′ 22,6″ N, 8° 57′ 6,7″ OKoordinaten: 47° 42′ 22,6″ N, 8° 57′ 6,7″ O
Höhe: 420 m ü. NN
Burg Weiler (Moos) (Baden-Württemberg)
Burg Weiler (Moos)

Die Burg Weiler ist eine abgegangene Niederungsburg am Hang zur Niederung des Mettenbachs am Südwestrand des Ortsteils Weiler der Gemeinde Moos im Landkreis Konstanz in Baden-Württemberg.

Die Burg, deren Nutzung als Burgsitz ungeklärt ist, wurde im 12. Jahrhundert erbaut, und mit einem Konstanzer Ministerialen von Weiler um 1158 indirekt erwähnt.

Von der ehemaligen Burganlage ist noch der Burghügel mit einer Höhe von 4 bis 5 Meter und einem Durchmesser von circa 40 Meter erhalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans-Wilhelm Heine: Studien zu Wehranlagen zwischen junger Donau und westlichem Bodensee. In: Landesdenkmalamt Baden-Württemberg (Hrsg.): Forschungen und Berichte der Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg. Band 5. Stuttgart 1978, ISSN 0178-3262, S. 83.