Burgazada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burgazada
Burgazada von Heybeliada aus gesehen
Burgazada von Heybeliada aus gesehen
Gewässer Marmarameer
Inselgruppe Prinzeninseln
Geographische Lage 40° 52′ 48″ N, 29° 3′ 44″ OKoordinaten: 40° 52′ 48″ N, 29° 3′ 44″ O
Burgazada (Türkei)
Burgazada
Länge 1,7 km
Breite 1,6 km
Fläche 1,5 km²
Höchste Erhebung Bayraktepe
170 m
Einwohner 1587 (2000)
1058 Einw./km²
Hauptort Burgaz
Fährhafen von Burgazada
Fährhafen von Burgazada

Burgazada (auch Burgazadası, oder Burgaz, griechisch Andigoni Αντιγόνη) ist die drittgrößte der Prinzeninseln im Marmarameer bei Istanbul und gehört zum Stadtbezirk Adalar.

Die Insel erhielt ihren früheren Namen Antigoni von Demetrios I. Poliorketes, der im Gedenken an seinen Vater Antigonos I. Monophthalmos eine Befestigungsanlage gleichen Namens errichten ließ.

Evliya Çelebi beschreibt die Insel ausführlich in Seyahatnâme, einem Reisebericht über das osmanische Reich des 17. Jahrhunderts.

Burgazada ist Schauplatz vieler Geschichten des türkischen Schriftstellers Sait Faik, der auf der Insel gelebt hat. Ihm zu Ehren wurde auf Burgazada ein Museum eingerichtet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Burgazada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien