Burgstall Eschenlohe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burgstall Eschenlohe
Alternativname(n): Vestbühl, Vestbühel, Vestbichel
Entstehungszeit: Mitte des 12. Jahrhunderts
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Burgstall, Grundmauer-, Wall- und Grabenreste
Ständische Stellung: Grafen
Ort: Eschenlohe-„Vestbichel“
Geographische Lage 47° 35′ 41,4″ N, 11° 11′ 0,1″ OKoordinaten: 47° 35′ 41,4″ N, 11° 11′ 0,1″ O
Höhe: 665 m ü. NHN
Burgstall Eschenlohe (Bayern)
Burgstall Eschenlohe

Der Burgstall Eschenlohe, auch Vestbühl, Vestbühel, Vestbichel genannt, bezeichnet eine abgegangene Höhenburg in Spornlage bei 665 m ü. NHN auf dem sogenannten Burgstallberg bei der Gemeinde Eschenlohe im Landkreis Garmisch-Partenkirchen in Bayern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Burg wurde Mitte des 12. Jahrhunderts von den Grafen von Eschenlohe erbaut und 1157 mit einem „Werinher de Eccillohe“ erwähnt. Zwischen 1208 und 1228 wurde die Burg neu befestigt. Als spätere Besitzer werden 1294 das Hochstift Freising, 1325 das Hochstift Augsburg und 1332 das Kloster Ettal genannt. Mitte des 14. Jahrhunderts wurde die Burg abgebrochen und vermutlich 1680 die verbliebene Ruine endgültig beseitigt.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der ehemaligen Burganlage sind noch der Hauptwall, zwei Gräben mit Wallspuren sowie Grundmauerreste und Stollen erhalten.[1]

Auf dem ehemaligen Burghügel befindet sich heute die Kapelle St. Nikolaus,[2] zu deren Bau Steine der alten Burgruine verwendet wurden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Meyer: Burgen in Oberbayern – Ein Handbuch. Verlag Weidlich, Würzburg 1986, ISBN 3-8035-1279-4, S. 128.
  • Michael W. Weithmann: Inventar der Burgen Oberbayerns. 3. überarbeitete und erweiterte Auflage. Herausgegeben vom Bezirk Oberbayern, München 1995, S. 125–127.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eintrag zu Vestbühel in der privaten Datenbank „Alle Burgen“

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burgstall Eschenlohe bei „pointoo.de“
  2. Michael W. Weithmann: Inventar der Burgen Oberbayerns, S. 125 f.