Burgwall Englischer Garten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
w1
Burgwall Englischer Garten
Blick zum Burgwall

Blick zum Burgwall

Alternativname(n): Englischer Garten
Entstehungszeit: 10. bis 12. Jahrhundert
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Wall- und Grabenreste
Ort: Penzlin - Werder
Geographische Lage 53° 29′ 31″ N, 13° 5′ 31″ OKoordinaten: 53° 29′ 31″ N, 13° 5′ 31″ O

Der Burgwall von Werder, einem Ortsteil der Gemeinde Penzlin im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, wird allgemein auch als Englischer Garten bezeichnet. Es handelt sich um einen slawischen Burgwall in Form einer eingliedrigen Befestigung, die auf einer Halbinsel im Großen Stadtsee angelegt wurde. Durch die Anlage eines breiten Grabens zum Festland hin lag die Burg auf einer künstlich geschaffenen Insel. Die zweitorige Burg stammt aus der jungslawischen Zeit des 11./12. Jahrhunderts und wurde in der nachfolgenden frühdeutschen Zeit weiter als Befestigung genutzt. Bei Ausgrabungen Ende des 19. Jahrhunderts konnte man ein größeres Gebäude aus Steinen sowie einen Brunnen nachweisen. Schriftliche Überlieferungen gibt es zu der Anlage nicht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Uwe Schwarz: Die niederadligen Befestigungen des 13. bis 16. Jahrhunderts im Bezirk Neubrandenburg, Berlin 1987.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Burgwall Englischer Garten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien