Burkhardsrieth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burkhardsrieth
Koordinaten: 49° 36′ 59″ N, 12° 27′ 43″ O
Einwohner: 150
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 92714
Vorwahl: 09654
Burkhardsrieth
Burkhardsrieth

Burkhardsrieth ist ein Pfarrdorf in der Oberpfalz. Es ist heute ein Ortsteil der Stadt Pleystein im Landkreis Neustadt an der Waldnaab in Bayern und liegt im südöstlichen Gemeindegebiet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burkhardsrieth geht auf eine alte Rodungssiedlung zurück. 1808/10 wurde der Steuerdistrikt Burkhardsrieth gebildet. Die politische Gemeinde wurde 1818 durch das Gemeindeedikt in Bayern errichtet. Am 1. Januar 1972 wurden im Rahmen der Gebietsreform in Bayern die bis dahin selbständigen Gemeinden Lohma und Miesbrunn sowie Teile der aufgelösten Gemeinden Bernrieth nach Pleystein eingegliedert. Am 1. Juli 1972 folgten Teile der ehemaligen Gemeinde Burkhardsrieth mit dem Ort selbst.[1]

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wallfahrtskirche St. Ulrich, zwischen Burkhardsrieth und Pfrentsch auf dem Ulrichsberg[2]
  • Expositurkirche St. Nikolaus im Ort

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Haltepunkt Burkhardsrieth an der ehemaligen Bahnstrecke Neustadt (Waldnaab)–Eslarn ist stillgelegt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 587.
  2. Denkmalliste für Pleystein (PDF) beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Burkhardsrieth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien