Burrard Street Bridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

49.275365-123.137169Koordinaten: 49° 16′ 31,3″ N, 123° 8′ 13,8″ W

f1

Burrard Street Bridge
Burrard Street Bridge
Die Burrard Street Bridge von der Fisherman's Wharf gesehen.
Nutzung Straßenbrücke (sechsspurig) mit Fuß- und Radweg
Überführt

Burrard Street

Querung von

False Creek

Ort Vancouver
Konstruktion Fachwerkbrücke
Gesamtlänge 836,08
Baukosten 3 Mio. C$
Baubeginn 8. Dezember 1930
Eröffnung 1. Juli 1932
Lage
Burrard Street Bridge (Kanada)
Burrard Street Bridge
Der nördliche Pylon des Mittelteil
Burrard ne approach.jpg
p1

Die Burrard Street Bridge, manchmal auch nur Burrard Bridge, ist eine Fachwerkbrücke aus Stahl in der kanadischen Provinz British Columbia. Sie überspannt den False Creek und verbindet dabei die beiden Stadtteile Kitsilano und West End von Vancouver.

Die Brücke ist stark befahren und die älteste der drei Brücken über den False Creek. Im Jahresschnitt überqueren jeden Tag etwa 55.000 Fahrzeuge, 2.800 Radfahrer und 2.100 Fußgänger die Brücke.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich verband die Brücke die Burrard Street am nördlichen Ufer mit der Cedar Street am südlichen Ufer. Jedoch bereits kurz nach Eröffnung der Brücke wurde der Straßenname über die Brücke fortgesetzt und der Name Cedar Street verschwand.

Bauwerk[Bearbeiten]

Die Brücke besteht aus mehreren Segmenten. Der mittlere Fachwerkteil überspannt dabei die Fahrrinne des False Creek, während das anschließende nördliche Fachwerksegment nur den Uferbereich überspannt. Das an den Mittelteil südlich anschließende Fachwerksegment verläuft über einer Marina. Die beiden an das Mitteilteil anschließende Abschnitte werden dabei mittig zusätzlich noch durch Träger abgestützt. Während am nördlichen Ende die Auffahrt mehr oder weniger direkt auf die Brücke erfolgt, muss zur Auffahrt an südlichen Ende erst noch eine längere Rampe genutzt werden.

Das Mittelteil wird jeweils von einem steinverkleideten Metallpylon getragen. Oberhalb der Fahrbahn wurde diese Steinverkleidung aufwendig im Art Deco-Stil ausgeführt

Problematik Radfahrer - Fußgänger[Bearbeiten]

Bei der Planung und bei der Erbauung der Brücke wurden die Fuß- und Radwege neben den Fahrbahnen entsprechend den damaligen Verhältnissen und Prognosen ausgeführt. Die Wege neben den Fahrbahnen haben eine Breite von rund 2,60 Metern. Im Laufe der Zeit ist jedoch das Verkehrsaufkommen erheblich angewachsen. Bei heute rund 2.800 Fußgängern und 2.100 Radfahren pro Tag sind die Probleme und auch die Anzahl der Unfälle erheblich.

Seit Mitte der 1990er Jahre haben sich diese zunehmend verschärft. Eine Erweiterung der Brücke, zum Beispiel durch einen seitlichen Anbau von Wegen, ist aus Denkmalschutzaspekten nicht durchzusetzen

Ein Lösungsversuch im Jahr 1996 war die Sperrung einer Fahrbahn zugunsten der Radfahrer. Dieser Versuch musste jedoch bereits nach einer Woche, auf Grund erheblicher Proteste der Bevölkerung, abgebrochen werden. Seitdem ist das Thema im kommunalen Wahlkampf und auch außerhalb desselben dauerhaft von Bedeutung.

Da eine andere Lösung bisher nicht gefunden wurde, ist zurzeit der meerseitige Weg (mit Blick auf die English Bay) für Fußgänger reserviert und der landseitige Weg (mit Blick auf den False Creek) ist den Radfahrern gewidmet.

Trivia[Bearbeiten]

Im Jahr 2011 brachte die kanadische Post einen Sondermarkeblock heraus, der eine Marke mit einem der im Art Deco-Stil verkleideten Pylonen als Motiv enthielt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burrard Street Bridge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Burrard Bridge statistics. Former Website of City of Vancouver, 2. März 2011, abgerufen am 27. Mai 2013 (englisch, Zeitraum Juli 2009 bis Juni 2010).
  2. Architecture Art Déco buildings. Canada Post, abgerufen am 27. Mai 2013.