Burrill Phillips

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Burrill Phillips (* 9. November 1907 in Omaha/Nebraska; † 22. Juni 1988 in Berkeley/Kalifornien) war ein US-amerikanischer Komponist.

Phillips studierte an der Eastman School of Music bei Howard Hanson und Bernard Rogers und unterrichtete hier selbst von 1933 bis 1949. Bekannt wurde er mit der Komposition Selections from McGuffey's Reader nach einem Gedicht von Oliver Wendell Holmes und zwei Gedichten von Henry Wadsworth Longfellow. Später unterrichtete er u.a. an der University of Illinois (1949-64), der Juilliard School of Music (1968-69) und der Cornell University (1972-73). Neben weiteren Orchesterwerken komponierte Phillips u.a. eine Oper, Chorwerke, Kammermusik und Stücke für Orgel und für Klavier.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]