Burt Kennedy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Burt Kennedy (* 3. September 1922 in Muskegon, Michigan; † 15. Februar 2001 in Sherman Oaks, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kennedy diente in der 1st Cavalry Division bei der Rückeroberung der Philippinen im Zweiten Weltkrieg. Er erhielt den Orden Silver Star, Bronze Star und das Purple Heart. Danach begann Kennedy, für das Radio zu schreiben. Dann nutzte er seine Ausbildung als Kavallerieoffizier, um sich einen Job als Fechttrainer zu sichern. Er begann auch damit, in Filmen Fecht-Stunts zu doubeln.

John Wayne gab ihm den Auftrag für sein erstes Filmdrehbuch. Der Western Der Siebente ist dran entstand unter der Regie von Budd Boetticher mit Randolph Scott in der Hauptrolle. Danach schrieb er mit Gun the Man Down und Man in the Vault zwei weitere Drehbücher für Waynes Produktionsgesellschaft, die zugleich die ersten zwei Regiearbeiten von Andrew V. McLaglen waren. Es folgten drei weitere Drehbücher in der fruchtbaren Zusammenarbeit mit Boetticher, bevor Kennedy 1961 auch ins Regiefach wechselte und an mehr als 40 Film- und Fernsehproduktionen mitwirkte.

Kennedy wurde auf dem Ehrenfriedhof Arlington National Cemetery beerdigt.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbücher (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]