Butch Trucks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Butch Trucks (2007)

Claude Hudson „Butch“ Trucks (* 11. Mai 1947 in Jacksonville, Florida; † 24. Januar 2017[1]) war ein US-amerikanischer Schlagzeuger und eines der Gründungsmitglieder der Allman Brothers Band.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den frühen 60er Jahren trat Trucks seiner ersten Band, The Vikings, bei, mit der er 1964 eine erste Single aufnahm. Bei einem seiner weiteren frühen Projekte, The 31st Of February, die 1968 im selben Jahr gegründet und aufgelöst wurden, waren bereits Duane Allman und Gregg Allman dabei. 1969 half er schließlich mit, die Allman Brothers Band zu gründen, bei der er bis zu deren Auflösung im Jahre 2014 mitspielte. Er war bekannt für sein charismatisches Auftreten und seine oftmals stoischen Blicke auf andere Bandmitglieder, während er spielte.

Neben der Musik interessierte sich Trucks für Philosophie und Literatur. Zuletzt lebte er mit seiner Frau in Florida.

Sein Neffe, der Blues- und Slidegitarrist Derek Trucks, spielte ebenfalls bei den Allman Brothers.

Der Rolling Stone listete Trucks 2016 gemeinsam mit Bandkollegen Jaimoe auf Rang 71 der 100 besten Schlagzeuger aller Zeiten.[2]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Butch Trucks bei Discogs

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kory Grow: Butch Trucks, Allman Brothers Band Drummer and Co-Founder, Dead at 69. Nachruf im Rolling Stone, 25. Januar 2017, abgerufen am 25. Januar 2017 (englisch).
  2. 100 Greatest Drummers of All Time. Rolling Stone, 31. März 2016, abgerufen am 6. August 2017 (englisch).