Butha-Buthe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karte: Lesotho
marker
Butha-Buthe
Hauptstraße in Butha-Buthe

Butha-Buthe (auch Botha-Bothe) ist die Hauptstadt des Distrikts Butha-Buthe im Norden Lesothos.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wurde 1884 gegründet. Ihren Namen verdankt die Stadt dem nördlich gelegenen Butha-Buthe-Berg. Butha-Buthe stammt aus dem Sesotho und bedeutet Ort des Niederlegens. Der Butha-Buthe-Berg wurde bis 1824 von König Moshoeshoe I. als Festung während des Krieges mit Zulukönig Shaka benutzt. 2016 hatte die Stadt 35.108 Einwohner.[1]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heute ist Butha-Buthe ein regionales Zentrum mit Einkaufsmöglichkeiten, Märkten, Tankstellen, Banken und Krankenhaus.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Butha-Buthe liegt am Nordende der North One, der von der Hauptstadt Maseru ausgehenden wichtigsten Straßenverbindung in den Norden des Landes. Der Ort gilt ferner als Ausgangspunkt für die Passstrasse nach Oxbow (mit Skigebiet), Mokhotlong und dem Sanipass.

Religionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben einigen Kirchen weist Butha-Buthe die einzige Moschee Lesothos auf.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2016 bei citypopulation.de, abgerufen am 18. März 2018

Koordinaten: 28° 47′ 0″ S, 28° 14′ 0″ O