Cámara Uruguaya del Disco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Cámara Uruguaya del Disco (CUD), eigentlich Cámara Uruguaya de Productores de Fonogramas, ist eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation und vertritt die uruguayische Musikindustrie. Gegründet wurde die Organisation im Jahr 1960. Seit 2005 verwaltet die CUD außerdem die Eigentumsrechte der Tonträgerhersteller aus Uruguay, übernommen von der Vorgängerorganisation Productores Fonográficos del Uruguay. Die CUD ist eine angeschlossene Gesellschaft der IFPI und hat ihren Sitz in Montevideo.[1]

Die CUD vergibt Auszeichnungen für Musikverkäufe und veröffentlicht monatliche Musikcharts.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Musikauszeichnungen basieren auf der Anzahl der verkauften Tonträger in Uruguay.[2]

Verleihungsgrenzen
Auszeichnung bis 2006[2][3] seit 2007[4]
Gold record icon.svg Gold 3.000 2.000
Platinum record icon.svg Platin 6.000 4.000
Double platinum record icon.svg 2× Platin 12.000 8.000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quiénes somos. Cámara Uruguaya del Disco, abgerufen am 21. Oktober 2020 (spanisch).
  2. a b Premios. 1999–2002. (Nicht mehr online verfügbar.) In: cudisco.org. Cámara Uruguaya de Productores de Fonogramas, archiviert vom Original am 9. Dezember 2004; abgerufen am 3. April 2015.
  3. The Recording Industry in Japan English Edition 2005. (PDF; 407 MB) In: riaj.or.jp. 6. Juni 2007, S. 23, abgerufen am 21. Dezember 2021 (englisch).
  4. Certification Award Levels 2007 (Memento vom 20. März 2009 im Internet Archive). (PDF; 20 kB) In: ifpi.org, 26. Oktober 2007, abgerufen am 22. Dezember 2021 (englisch).