Cámara de Representantes del Pueblo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cámara de Representantes del Pueblo
Wappen von Äquatorialguinea Parlamentsgebäude
Logo
Basisdaten
Sitz: Malabo
Legislaturperiode: fünf Jahre[1]
Erste Sitzung: 1984[1]
Abgeordnete: 100[2]
Aktuelle Legislaturperiode
Letzte Wahl: 26. Mai 2013[1]
Vorsitz: Sprecher, Gaudencio Mohaba Mesu[1]
Sitzverteilung:
99
1
99 
Von 100 Sitzen entfallen auf:
Website
presidencia-ge.org

Die Volksrepräsentantenkammer (spanisch Cámara de Representantes del Pueblo) ist das Unterhaus des Parlaments von Äquatorialguinea. Die Volksrepräsentantenkammer besteht aus 100 Abgeordneten, die für fünf Jahre direkt von der Bevölkerung gewählt werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Volksrepräsentantenhaus wurde nach Artikel 70 der Verfassung Äquatorialguineas im Jahr 1984 gegründet. Die Abgeordneten treten zweimal jährlich im März und im September für maximal zwei Monate zusammen. Nach dem Verfassungsreferendum im Jahr 2011 wurde neben dem Volksrepräsentantenhaus der Senat gegründet. Am 12. Juli 2012 wurden schließlich beide Kammern erstmals eröffnet.[3]

Wahlen[Bearbeiten]

Die letzten Parlamentswahlen fanden im Jahr 2013 statt. Die meisten Oppositionsparteien boykottierten die Wahl, da sie von massiver Wahlmanipulation durch die Regierung ausgehen. Wahlbeobachter der Afrikanischen Union beschrieben die Wahlen jedoch als überwiegend frei und fair.[4] Von den drei angetretenen Parteien gewannen zwei Parteien Sitze im Parlament. Von 100 Abgeordneten sind 22 Frauen, daraus ergibt sich ein Frauenanteil von 22 %.[1]

Kandidaten, die zur Wahl antreten wollen müssen…

  • … die Staatsbürgerschaft von Äquatorialguinea besitzen und mindestens 25 Jahre alt sein.
  • … müssen im vollen Besitz ihrer zivilen und politischen Rechte sein.
  • … müssen lesen und schreiben können.
  • … müssen in Einheit und Anerkennung der bestehenden Gesetzte leben.

2013[Bearbeiten]

Partei Stimmen % Sitze +/–
Demokratische Partei von Äquatorialguinea (Partido Democrático de Guinea Ecuatorial) 99 0
Bewegung für soziale Demokratie (Convergencia para la Democracia Social) 1 0
Gesamt - - 100 0
Quelle: Government of Equatorial Guinea[5]

2008[Bearbeiten]

Partei Stimmen % Sitze +/–
Demokratische Partei von Äquatorialguinea (Partido Democrático de Guinea Ecuatorial) 99 +1
Bewegung für soziale Demokratie (Convergencia para la Democracia Social) 1 -1
Gesamt - - 100 0
Quelle: jeuneafrique.com[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Beschreibung des Parlaments, Website der Inter-Parlamentarischen-Union, Abgerufen Mai 2015.
  2. Abgeordnetenzahl, Website des Parlaments, Abgerufen Mai 2015.
  3. Eröffnung des Zweikammersystems, Website der guineaecuatorialpress, Abgerufen Mai 2015.
  4. Wahlverlauf, Website der guineaecuatorialpress, Abgerufen Mai 2015.
  5. Government of Equatorial Guinea
  6. jeuneafrique.com