César 1998

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 23. Verleihung der Césars fand am 28. Februar 1998 im Théâtre des Champs-Élysées in Paris statt. Präsidentin der Verleihung war die Schauspielerin Juliette Binoche. Ausgestrahlt wurde die Verleihung, die von Antoine de Caunes moderiert wurde, vom französischen Fernsehsender Canal+.

Gewinner und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet: André Dussollier
Als Beste Hauptdarstellerin nominiert: Sabine Azéma
Als Bester Nebendarsteller nominiert: Vincent Pérez
Brigitte Fossey bei der Verleihung

Bester Film (Meilleur film)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson) – Regie: Alain Resnais

Duell der Degen (Le Bossu) – Regie: Philippe de Broca
Das fünfte Element (The Fifth Element) – Regie: Luc Besson
Marius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille (Marius et Jeannette) – Regie: Robert Guédiguian
Western – Regie: Manuel Poirier

Beste Regie (Meilleur réalisateur)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luc BessonDas fünfte Element (The Fifth Element)

Alain CorneauLe Cousin – Gefährliches Wissen (Le Cousin)
Robert GuédiguianMarius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille (Marius et Jeannette)
Manuel PoirierWestern
Alain ResnaisDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)

Bester Hauptdarsteller (Meilleur acteur)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

André DussollierDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)

Daniel AuteuilDuell der Degen (Le Bossu)
Charles BerlingEine saubere Affäre (Nettoyage à sec)
Alain ChabatDidier
Patrick TimsitLe Cousin – Gefährliches Wissen (Le Cousin)

Beste Hauptdarstellerin (Meilleure actrice)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ariane AscarideMarius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille (Marius et Jeannette)

Sabine AzémaDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)
Marie GillainDuell der Degen (Le Bossu)
Sandrine KiberlainDer siebte Himmel (Le Septième ciel)
Miou-MiouEine saubere Affäre (Nettoyage à sec)

Bester Nebendarsteller (Meilleur acteur dans un seconde rôle)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-Pierre BacriDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)

Jean-Pierre DarroussinMarius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille (Marius et Jeannette)
Gérard JugnotPrivat-Vorstellung (Marthe)
Vincent PerezDuell der Degen (Le Bossu)
Lambert WilsonDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)

Beste Nebendarstellerin (Meilleure actrice dans un second rôle)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Agnès JaouiDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)

Pascale RobertsMarius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille (Marius et Jeannette)
Mathilde SeignerEine saubere Affäre (Nettoyage à sec)
Marie TrintignantLe Cousin – Gefährliches Wissen (Le Cousin)
Karin ViardSingles unterwegs (Les Randonneurs)

Bester Nachwuchsdarsteller (Meilleur jeune espoir masculin)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stanislas MerharEine saubere Affäre (Nettoyage à sec)

Sacha BourdoWestern
Vincent ElbazSingles unterwegs (Les Randonneurs)
José GarciaLügen haben kurze Röcke (La Vérité si je mens!)
Sergi LópezWestern

Beste Nachwuchsdarstellerin (Meilleur jeune espoir féminin)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emma de CaunesEin Bruder… (Un frère)

Jeanne BalibarJ’ai horreur de l’amour
Isabelle CarréDie verbotene Frau (La Femme défendue)
Amira CasarLügen haben kurze Röcke (La Vérité si je mens!)
Laetitia PesentiMarius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille (Marius et Jeannette)

Bestes Erstlingswerk (Meilleur premier film)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Didier – Regie: Alain Chabat

L’Autre côté de la mer – Regie: Dominique Cabrera
Les Démons de Jésus – Regie: Bernie Bonvoisin
Das Leben des Jesu (La Vie de Jésus) – Regie: Bruno Dumont
Mein Leben in Rosarot (Ma vie en rose) – Regie: Alain Berliner

Bestes Drehbuch (Meilleur scénario original ou adaption)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-Pierre Bacri und Agnès JaouiDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)

Alain Corneau und Michel AlexandreLe Cousin – Gefährliches Wissen (Le Cousin)
Anne Fontaine und Gilles TaurandEine saubere Affäre (Nettoyage à sec)
Robert Guédiguian und Jean-Louis MilesiMarius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille (Marius et Jeannette)
Manuel Poirier und Jean-François GoyetWestern

Beste Filmmusik (Meilleure musique écrite pour un film)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernardo SandovalWestern

Bruno FontaineDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)
Philippe SardeDuell der Degen (Le Bossu)
Jordi SavallMarquise – Gefährliche Intrige (Marquise)
Éric SerraDas fünfte Element (The Fifth Element)

Bestes Szenenbild (Meilleur décors)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dan WeilDas fünfte Element (The Fifth Element)

Jacques SaulnierDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)
Bernard VézatDuell der Degen (Le Bossu)

Beste Kostüme (Meilleur costumes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christian GascDuell der Degen (Le Bossu)

Dominique BorgArtemisia
Jean Paul GaultierDas fünfte Element (The Fifth Element)

Beste Kamera (Meilleure photo)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thierry ArbogastDas fünfte Element (The Fifth Element)

Benoît DelhommeArtemisia
Jean-François RobinDuell der Degen (Le Bossu)

Bester Ton (Meilleur son)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-Pierre Laforce, Pierre Lenoir und Michel KlochendlerDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)

Daniel BrisseauDas fünfte Element (The Fifth Element)
Gérard Lamps und Pierre GametLe Cousin – Gefährliches Wissen (Le Cousin)

Bester Schnitt (Meilleur montage)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hervé de LuzeDas Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)

Sylvie LandraDas fünfte Element (The Fifth Element)
Henri LanoëDuell der Degen (Le Bossu)

Bester Kurzfilm (Meilleur Court-métrage)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Majoretten im Weltall (Des majorettes dans l’espace) – Regie: David Fournier

Die alte Dame und die Tauben (La Vieille dame et les pigeons) – Regie: Sylvain Chomet
Tout doit disparaître – Regie: Jean-Marc Moutout
Seule – Regie: Erick Zonca
Ferrailles – Regie: Laurent Pouvaret

Bester ausländischer Film (Meilleur film étranger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten (Brassed Off), UK/USA – Regie: Mark Herman

Der englische Patient (The English Patient), USA – Regie: Anthony Minghella
Alle sagen: I love you (Everyone Says I Love You), USA – Regie: Woody Allen
Ganz oder gar nicht (The Full Monty), UK – Regie: Peter Cattaneo
Hana-Bi (Hana-bi), Japan – Regie: Takeshi Kitano

Ehrenpreis (César d’honneur)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Douglas – US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent
Clint Eastwood – US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Filmproduzent und Filmkomponist
Jean-Luc Godard – französischer Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler (für seine Histoire(s) du cinéma-Serie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]