César 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 25. Verleihung der Césars fand am 19. Februar 2000 im Théâtre des Champs-Élysées in Paris statt. Präsident der Verleihung war zum zweiten Mal der Schauspieler Alain Delon. Ausgestrahlt wurde die Verleihung, die von Alain Chabat moderiert wurde, vom französischen Fernsehsender Canal+.

Zum zweiten Mal Präsident der Verleihung: Alain Delon

Gewinner und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Besten Film, die Beste Regie und das Beste Drehbuch ausgezeichnet: Tonie Marshall mit Alain Delon
Daniel Auteuil, der Beste Hauptdarsteller
Karin Viard, die Beste Hauptdarstellerin
Charlotte Gainsbourg, die Beste Nebendarstellerin
Jean-Pierre Léaud mit seinem Ehrenpreis
Georges Cravenne mit seinem Ehrenpreis, Sigourney Weaver und Alain Delon
Josiane Balasko, Daniel Auteuil, Catherine Deneuve und Karin Viard
Arielle Dombasle bei der Verleihung

Bester Film (Meilleur film)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schöne Venus (Venus beauté (Institut)) – Regie: Tonie Marshall

Ein Sommer auf dem Lande (Les enfants du marais) – Regie: Jean Becker
Est-Ouest – Eine Liebe in Russland (Est-Ouest) – Regie: Régis Wargnier
Die Frau auf der Brücke (La fille sur le pont) – Regie: Patrice Leconte
Johanna von Orleans (The Messenger: The Story of Joan of Arc) – Regie: Luc Besson

Beste Regie (Meilleur réalisateur)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tonie MarshallSchöne Venus (Venus beauté (Institut))

Jean BeckerEin Sommer auf dem Lande (Les enfants du marais)
Luc BessonJohanna von Orleans (The Messenger: The Story of Joan of Arc)
Michel DevilleTagebuch eines Landarztes (La maladie de Sachs)
Patrice LeconteDie Frau auf der Brücke (La fille sur le pont)
Régis WargnierEst-Ouest – Eine Liebe in Russland (Est-Ouest)

Bester Hauptdarsteller (Meilleur acteur)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel AuteuilDie Frau auf der Brücke (La fille sur le pont)

Jean-Pierre BacriKennedy und ich (Kennedy et moi)
Albert DupontelTagebuch eines Landarztes (La maladie de Sachs)
Vincent LindonMa petite entreprise
Philippe TorretonEs beginnt heute (Ca commence aujourd’hui)

Beste Hauptdarstellerin (Meilleure actrice)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karin ViardHoch die Herzen (Haut les cœurs!)

Nathalie BayeSchöne Venus (Venus beauté (Institut))
Sandrine BonnaireEst-Ouest – Eine Liebe in Russland (Est-Ouest)
Catherine FrotLa dilettante
Vanessa ParadisDie Frau auf der Brücke (La fille sur le pont)

Bester Nebendarsteller (Meilleur acteur dans un seconde rôle)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

François BerléandMa petite entreprise

Jacques DufilhoC’est quoi la vie?
André DussollierEin Sommer auf dem Lande (Les enfants du marais)
Claude RichLa bûche
Roschdy ZemMa petite entreprise

Beste Nebendarstellerin (Meilleure actrice dans un second rôle)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlotte GainsbourgLa bûche

Catherine MouchetMa petite entreprise
Bulle OgierSchöne Venus (Venus beauté (Institut))
Line RenaudMeine schöne Schwiegermutter (Belle maman)
Mathilde SeignerSchöne Venus (Venus beauté (Institut))

Bester Nachwuchsdarsteller (Meilleur jeune espoir masculin)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Éric CaravacaC’est quoi la vie?

Clovis CornillacKarnaval
Romain DurisPeut-être
Laurent LucasHoch die Herzen (Haut les cœurs!)
Robinson StéveninMauvaises fréquentations

Beste Nachwuchsdarstellerin (Meilleur jeune espoir féminin)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Audrey TautouSchöne Venus (Venus beauté (Institut))

Valentina CerviRien sur Robert
Émilie DequenneRosetta
Barbara SchulzLa dilettante
Sylvie TestudKarnaval

Bestes Erstlingswerk (Meilleur premier film)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Späte Reise (Voyages) – Regie: Emmanuel Finkiel

La bûche – Regie: Danièle Thompson
Hoch die Herzen (Haut les cœurs!) – Regie: Sólveig Anspach
Karnaval – Regie: Thomas Vincent
Rekordjäger (Les convoyeurs attendent) – Regie: Benoît Mariage

Bestes Drehbuch (Meilleur scénario original ou adaption)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tonie MarshallSchöne Venus (Venus beauté (Institut))

Michel Deville und Rosalinde DevilleTagebuch eines Landarztes (La maladie de Sachs)
Serge FrydmanDie Frau auf der Brücke (La fille sur le pont)
Simon Michaël und Pierre JolivetMa petite entreprise
Danièle Thompson und Christopher ThompsonLa bûche

Beste Filmmusik (Meilleure musique écrite pour un film)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bruno CoulaisHimalaya – Die Kindheit eines Karawanenführers (Himalaya – L’enfance d’un chef)

Pierre BacheletEin Sommer auf dem Lande (Les enfants du marais)
Patrick DoyleEst-Ouest – Eine Liebe in Russland (Est-Ouest)
Eric SerraJohanna von Orleans (The Messenger: The Story of Joan of Arc)

Bestes Szenenbild (Meilleur décors)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Philippe ChiffreRembrandt

François Emmanuelli - Peut-être
Jean RabasseAsterix und Obelix gegen Caesar (Astérix et Obélix contre César)
Hugues TissandierJohanna von Orleans (The Messenger: The Story of Joan of Arc)

Beste Kostüme (Meilleur costumes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Catherine LeterrierJohanna von Orleans (The Messenger: The Story of Joan of Arc)

Eve-Marie ArnaultRembrandt
Gabriella Pescucci und Caroline de VivaiseDie wiedergefundene Zeit (Le temps retrouvé)

Beste Kamera (Meilleure photo)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eric Guichard und Jean-Paul MeurisseHimalaya – Die Kindheit eines Karawanenführers (Himalaya – L’enfance d’un chef)

Thierry ArbogastJohanna von Orleans (The Messenger: The Story of Joan of Arc)
Jean-Marie DreujouDie Frau auf der Brücke (La fille sur le pont)

Bester Ton (Meilleur son)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vincent Tulli, François Groult und Bruno TarrièreJohanna von Orleans (The Messenger: The Story of Joan of Arc)

Paul Lainé und Dominique HennequinDie Frau auf der Brücke (La fille sur le pont)
Guillaume Sciama und William FlageolletEin Sommer auf dem Lande (Les enfants du marais)

Bester Schnitt (Meilleur montage)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emmanuelle CastroSpäte Reise (Voyages)

Joëlle HacheDie Frau auf der Brücke (La fille sur le pont)
Sylvie LandraJohanna von Orleans (The Messenger: The Story of Joan of Arc)

Bester Kurzfilm (Meilleur Court-métrage)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sale battars – Regie: Delphine Gleize

À l’ombre des grands baobabs – Regie: Rémy Tamalet
Blaue Straße, Nr. 17 (17 Rue Bleue) – Regie: Chad Chenouga
Camping sauvage – Regie: Giordano Gederlini
Acide animé – Regie: Guillaume Bréaud

Bester ausländischer Film (Meilleur film étranger)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alles über meine Mutter (Todo sobre mi madre), Spanien/Frankreich – Regie: Pedro Almodóvar

Being John Malkovich, USA – Regie: Spike Jonze
Eyes Wide Shut, USA/UK – Regie: Stanley Kubrick
Ghost Dog – Der Weg des Samurai (Ghost Dog: The Way of the Samurai), USA/Deutschland/Frankreich – Regie: Jim Jarmusch
Der schmale Grat (The Thin Red Line), USA – Regie: Terrence Malick

Ehrenpreis (César d’honneur)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josiane Balasko – französische Schauspielerin, Drehbuchautorin, Regisseurin und Filmproduzentin
Georges Cravenne – französischer Filmjournalist und Begründer des César
Jean-Pierre Léaud – französischer Schauspieler
Martin Scorsese – US-amerikanischer Regisseur, Filmproduzent, Drehbuchautor und Schauspieler

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]