César 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Pariser Théâtre du Châtelet, Veranstaltungsort der César-Verleihung
Vorsitzender der Verleihung: Dany Boon
Gastgeber des Abends: Édouard Baer

Die 40. César-Verleihung fand am 20. Februar 2015 im Théâtre du Châtelet in Paris statt, die Nominierungen wurden am 28. Januar 2015 bekanntgegeben.[1] Die von der französischen Académie des Arts et Techniques du Cinéma vergebenen Filmpreise wurden in 21 Kategorien verliehen. Den jährlich wechselnden Vorsitz der Gala übernahm 2015 der französische Schauspieler Dany Boon. Als Gastgeber (maître de cérémonie) durch den Abend führte Édouard Baer.

Die Preisverleihung wurde live vom französischen Fernsehsender Canal+ übertragen. Bereits vor der Übertragung als Gewinner fest stand der US-amerikanische Schauspieler Sean Penn, der mit dem Ehrenpreis der französischen Filmakademie ausgezeichnet wurde.[2]

Gewinner und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung; S=Sieg(e)
Film N S
Saint Laurent 10 1
Liebe auf den ersten Schlag 9 3
Timbuktu 8 7
Hippocrate 7 1
Yves Saint Laurent 7 1
Die Wolken von Sils Maria 6 1
Verstehen Sie die Béliers? 6 1
Bande de filles 4 0
Die Schöne und das Biest 3 1
Eastern Boys – Endstation Paris 3 0
Diplomatie 2 1
Bird People 2 0
Der Unbestechliche – Mörderisches Marseille 2 0
Eine neue Freundin 2 0
Elle l’adore 2 0
Fidelio, l’odyssée d’Alice 2 0
Lulu femme nue 2 0
Party Girl 2 0
Pas son genre 2 0
La prochaine fois je viserai le cœur 2 0
Qu’Allah bénisse la France 2 0
Respire 2 0
Zwei Tage, eine Nacht 2 0

Bester Film („Meilleur film“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Dany Boon

Timbuktu – Regie: Abderrahmane Sissako

Liebe auf den ersten Schlag (Les combattants) – Regie: Thomas Cailley
Eastern Boys – Endstation Paris (Eastern Boys) – Regie: Robin Campillo
Verstehen Sie die Béliers? (La famille Bélier) – Regie: Éric Lartigau
Saint Laurent – Regie: Bertrand Bonello
Hippocrate – Regie: Thomas Lilti
Die Wolken von Sils Maria – Regie: Olivier Assayas

Beste Regie („Meilleur réalisateur“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Nathalie Baye und Guillaume Canet

Abderrahmane SissakoTimbuktu

Olivier AssayasDie Wolken von Sils Maria
Thomas LiltiHippocrate
Céline SciammaBande de filles
Thomas CailleyLiebe auf den ersten Schlag (Les combattants)
Bertrand BonelloSaint Laurent
Robin CampilloEastern Boys – Endstation Paris (Eastern Boys)

Beste Hauptdarstellerin („Meilleure actrice“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Guillaume Gallienne

Adèle HaenelLiebe auf den ersten Schlag (Les combattants)

Juliette BinocheDie Wolken von Sils Maria
Catherine DeneuveDans la cour
Marion CotillardZwei Tage, eine Nacht (Deux jours, une nuit)
Émilie DequennePas son genre
Sandrine KiberlainElle l’adore
Karin ViardVerstehen Sie die Béliers? (La famille Bélier)

Bester Hauptdarsteller („Meilleur acteur“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Juliette Binoche und Kristen Stewart

Pierre NineyYves Saint Laurent

Romain DurisEine neue Freundin (Une nouvelle amie)
Gaspard UllielSaint Laurent
Guillaume CanetLa prochaine fois je viserai le cœur
Niels ArestrupDiplomatie
François DamiensVerstehen Sie die Béliers? (La famille Bélier)
Vincent LacosteHippocrate

Beste Nebendarstellerin („Meilleure actrice dans un second rôle“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Céline Sallette und Joeystarr

Kristen StewartDie Wolken von Sils Maria

Marianne DenicourtHippocrate
Claude GensacLulu femme nue
Izïa HigelinHeute bin ich Samba (Samba)
Charlotte Le BonYves Saint Laurent

Bester Nebendarsteller („Meilleur acteur dans un second rôle“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Leïla Bekhti und Géraldine Nakache

Reda KatebHippocrate

Éric ElmosninoVerstehen Sie die Béliers? (La famille Bélier)
Jérémie RenierSaint Laurent
Guillaume GallienneYves Saint Laurent
Louis GarrelSaint Laurent

Beste Nachwuchsdarstellerin („Meilleur espoir féminin“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Cécile de France und Cédric Klapisch

Louane EmeraVerstehen Sie die Béliers? (La famille Bélier)

Lou de LaâgeRespire
Joséphine JapyRespire
Ariane LabedFidelio, l’odyssée d’Alice
Karidja TouréBande de filles

Bester Nachwuchsdarsteller („Meilleur espoir masculin“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Julie Gayet und Denis Podalydès

Kévin AzaïsLiebe auf den ersten Schlag (Les combattants)

Ahmed DraméDie Schüler der Madame Anne (Les héritiers)
Kirill JemeljanowEastern Boys – Endstation Paris (Eastern Boys)
Pierre RochefortUn beau dimanche
Marc ZingaQu’Allah bénisse la France

Beste Kamera („Meilleure photographie“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Alex Lutz und Stéphane De Groodt

Sofian El FaniTimbuktu

Christophe BeaucarneDie Schöne und das Biest (La belle et la bête)
Josée DeshaiesSaint Laurent
Yorick Le SauxDie Wolken von Sils Maria
Thomas HardmeierYves Saint Laurent

Bester Schnitt („Meilleur montage“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Franck Gastambide und Léa Drucker

Sonia Ben RachidTimbuktu

Lilian CorbeilleLiebe auf den ersten Schlag (Les combattants)
Christel DewynterHippocrate
Frédéric BaillehaicheParty Girl
Fabrice RouaudSaint Laurent

Bestes Original-Drehbuch („Meilleur scénario original“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Pascal Elbé

Abderrahmane Sissako, Kessen TallTimbuktu

Thomas Cailley, Claude Le PapeLiebe auf den ersten Schlag (Les combattants)
Victoria Bedos, Stanislas Carré de MalbergVerstehen Sie die Béliers? (La famille Bélier)
Thomas Lilti, Julien Lilti, Baya Kasmi, Pierre ChossonHippocrate
Olivier AssayasDie Wolken von Sils Maria

Bestes adaptiertes Drehbuch („Meilleure adaptation“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Sylvie Testud und Abd al Malik

Cyril Gély, Volker SchlöndorffDiplomatie

Mathieu Amalric, Stéphanie CléauDas blaue Zimmer (La chambre bleue)
Lucas BelvauxPas son genre
Sólveig Anspach, Jean-Luc GagetLulu femme nue
Cédric AngerLa prochaine fois je viserai le cœur

Beste Filmmusik („Meilleure musique originale“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Cécile Cassel und Etienne Daho

Amine BouhafaTimbuktu

Jean-Baptiste de LaubierBande de filles
Béatrice ThirietBird People
Lionel Flairs, Benoît Rault, Philippe DeshaiesLiebe auf den ersten Schlag (Les combattants)
Ibrahim MaaloufYves Saint Laurent

Bester Ton („Meilleur son“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Alex Lutz und Stéphane De Groodt

Philippe Welsh, Roman Dymny, Thierry DelorTimbuktu

Pierre André, Daniel SobrinoBande de filles
Jean-Jacques Ferran, Nicolas Moreau, Jean-Pierre LaforceBird People
Jean-Luc Audy, Guillaume Bouchateau, Antoine Baudouin, Niels BarlettaLiebe auf den ersten Schlag (Les combattants)
Nicolas Cantin, Nicolas Moreau, Jean-Pierre LaforceSaint Laurent

Bestes Szenenbild („Meilleurs décors“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Franck Gastambide und Léa Drucker

Thierry FlamandDie Schöne und das Biest (La belle et la bête)

Jean-Philippe MoreauxDer Unbestechliche – Mörderisches Marseille (La French)
Katia WyszkopSaint Laurent
Sébastien BirchlerTimbuktu
Aline BonettoYves Saint Laurent

Beste Kostüme („Meilleurs costumes“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Marilou Berry und Jean Paul Gaultier

Anaïs RomandSaint Laurent

Pierre-Yves GayraudDie Schöne und das Biest (La belle et la bête)
Carine SarfatiDer Unbestechliche – Mörderisches Marseille (La French)
Pascaline ChavanneEine neue Freundin (Une nouvelle amie)
Madeline FontaineYves Saint Laurent

Bester Erstlingsfilm („Meilleur premier film“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Zabou Breitman und Pierre Deladonchamps

Liebe auf den ersten Schlag (Les combattants) – Regie: Thomas Cailley

Elle l’adore – Regie: Jeanne Herry
Fidelio, l’odyssée d’Alice – Regie: Lucie Borleteau
Party Girl – Regie: Marie Amachoukeli, Claire Burger, Samuel Theis
Qu’Allah bénisse la France – Regie: Abd al Malik

Bester Animationsfilm („Meilleur film d’animation“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Laura Smet und Joann Sfar

Minuscule – La vallée des fourmis perdues – Regie: Thomas Szabo, Hélène Giraud
Les petits cailloux – Regie: Chloé Mazlo (Kurzfilm)

Die Melodie des Meeres (Song of the Sea) – Regie: Tomm Moore
Jack und das Kuckucksuhrherz (Jack et la mécanique du cœur) – Regie: Mathias Malzieu, Stéphane Berla
Bang Bang! – Regie: Julien Bisaro (Kurzfilm)
La bûche de noël – Regie: Vincent Patar, Stéphane Aubier (Kurzfilm)
La petite casserole d’Anatole – Regie: Eric Montchaud (Kurzfilm)

Bester Dokumentarfilm („Meilleur film documentaire“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Charlotte Lebon und Jalil Lespert

Das Salz der Erde (The Salt of the Earth) – Regie: Wim Wenders, Juliano Ribeiro Salgado

Caricaturistes, fantassins de la démocratie – Regie: Stéphanie Valloatto
Les chèvres de ma mère – Regie: Sophie Audier
La cour de Babel – Regie: Julie Bertuccelli
National Gallery – Regie: Frederick Wiseman

Bester Kurzfilm („Meilleur film de court-métrage“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Sabrina Ouazani und Félix Moati

La femme de Rio – Regie: Emma Luchini, Nicolas Rey

Aïssa – Regie: Clément Tréhin-Lalanne
Inupiluk – Regie: Sébastien Betbeder
Les jours d’avant – Regie: Karim Moussaoui
Où je mets ma pudeur – Regie: Sébastien Bailly
La virée à Paname – Regie: Carine May, Hakim Zouhani

Bester ausländischer Film („Meilleur film étranger“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Émilie Dequenne und Lambert Wilson

Mommy, Kanada – Regie: Xavier Dolan

12 Years a Slave, Vereinigte Staaten – Regie: Steve McQueen
Boyhood, Vereinigte Staaten – Regie: Richard Linklater
Zwei Tage, eine Nacht (Deux jours, une nuit), Belgien – Regie: Jean-Pierre und Luc Dardenne
Ida, Polen – Regie: Pawel Pawlikowski
Grand Budapest Hotel, Vereinigte Staaten – Regie: Wes Anderson
Winterschlaf (Kış Uykusu), Türkei – Regie: Nuri Bilge Ceylan

Ehrenpreis („César d’honneur“)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Marion Cotillard

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: César 2015 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yannick Vely: César 2015 – Mercredi, les nominations. parismatch.com, 27. Januar 2015.
  2. Elsa Keslassy: Sean Penn Set to Receive Honorary Cesar Award in France. variety.com, 26. Januar 2015.