César Salazar (Radrennfahrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

César Salazar Herrera (* 14. Februar 1972) ist ein ehemaliger kolumbianischer Radrennfahrer.

César Salazar konnte 1997 zum ersten Mal eine Etappe bei der Vuelta al Táchira gewinnen und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. In den Jahren 1998, 2000 und 2001 konnte er wieder jeweils eine Etappe dort gewinnen. 2003 gewann er zwei Etappen und bei der Vuelta a Guatemala wurde er Erster der Gesamtwertung. Auch 2004 und 2005 gewann er zwei und 2006 ein Teilstück bei der Vuelta al Táchira. Im Jahr 2006 war er außerdem zweimal beim Clasico Ciclistico Banfoandes erfolgreich. In der Saison 2007 gewann er bei der Vuelta al Táchira zwei Etappen und das Mannschaftszeitfahren und bei der Vuelta a Venezuela wurde er Erster der Gesamtwertung.

Erfolge[Bearbeiten]

1997
1998
2000
2001
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009

Teams[Bearbeiten]

  • 2008 Loteria del Táchira

Weblinks[Bearbeiten]