César Santin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
César Santin
Cesarsantin2.jpg
Personalia
Geburtstag 24. Februar 1981
Geburtsort Porto AlegreBrasilien
Größe 174 cm
Position Offensives Mittelfeld, Stürmer
Junioren
Jahre Station
São José EC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001 São José EC 0 0(0)
2002 Grêmio Porto Alegre 6 0(1)
2003 EC Vitória 0 0(0)
2004 São José EC 28 (12)
2004–2008 Kalmar FF 105 (31)
2008– FC Kopenhagen 146 (62)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. April 2013

César Santin (* 24. Februar 1981 in Porto Alegre) ist ein brasilianischer Fußballspieler, der zurzeit in der Superliga beim FC Kopenhagen spielt. Santin spielt meist als Stürmer oder offensiver Mittelfeldspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor seinem Wechsel nach Schweden spielte Santin bei verschiedenen Vereinen in Brasilien und begann seine Karriere bei São José EC. Im Jahr 2001 absolvierte Santin dort seine erste Profi-Saison. Dann wechselte er ein Jahr später in die erste brasilianische Liga zu Grêmio Porto Alegre, konnte sich aber ebenso wenig als Stammspieler durchsetzen wie 2003 beim EC Vitória.

2004 kehrte er schließlich zum São José EC zurück, um nach ein paar Monaten zu Kalmar FF nach Schweden zu wechseln, wo der Offensivallrounder seine Blütezeit erlebte und in vier Jahren regelmäßig als Torschütze glänzte. 2008 konnte er mit Kalmar sogar den schwedischen Meistertitel erringen.

Nach diesem Erfolg wechselte Santin jedoch nach Dänemark zum FC Kopenhagen. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Sein Debüt gab er am 27. Juli 2008, als er beim 1:1-Auswärtsspiel gegen Randers FC in der 46. Minute William Kvist ersetzte. Seinen ersten Treffer für Kopenhagen erzielte er gegen Lilleström SK im UEFA-Pokal zum 1:0-Sieg. Durch Santins Siegtor gegen den FC Brügge im letzten Gruppenspiel zog Kopenhagen einige Monate später dann sogar in die K.O.-Runde des Wettbewerbes ein. Am Ende der Saison stand der Gewinn des dänischen Doubles aus Pokal und Meisterschaft. Auch in den beiden folgenden Spielzeiten waren Santin und der FC Kopenhagen nicht von der Tabellenspitze zu verdrängen. Nachdem man im Vorjahr noch gescheitert war, qualifizierte sich Kopenhagen 2010/11 auch dank eines Treffers von Santin für die Champions League. Santin hat in der dänischen Liga bis zum 15. Mai 15 Tore erzielt und damit so viele wie noch nie in einer Spielzeit.

Santin hat in Kopenhagen noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013 und gilt als wichtiges Element im Kopenhagener Offensivstil.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FC Kopenhagen
Kalmar FF

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]