C’est la vie (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
C’est la vie
Studioalbum von Cheb Khaled
Veröffentlichung 2012
Label AZ Records
Format CD, Download
Genre Raï
Anzahl der Titel 12
Produktion RedOne, Alex P, Trevor Muzzy, Jean-Claude Ghrenassia, Adil K
Chronologie
Liberté
(2009)
C’est la vie
Singleauskopplungen
Juli 2012 C’est la vie
September 2012 Hiya Hiya
Dezember 2012 Dima Labess
Februar 2013 Samira

C’est la vie ist das 13. Studioalbum des algerischen Raï-Musikers Cheb Khaled. Es wurde 2012 über das Musiklabel AZ Records veröffentlicht und vor allem vom marokkanischen Musikproduzenten RedOne produziert. Es erreichte in den offiziellen französischen Album-Charts (SNEP) Platz 18[1]. Der Titeltrack C’est la vie konnte erfolgreich in die französischen Single-Charts einsteigen und erreichte Platz 4.

Die benutzte Sprache ist vor allem Französisch, arabische und englische Teile sind aber auch vorzufinden. Auf dem Album sind Features mit Pitbull, Mazagan und Marwan enthalten.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Songwriter Produzent Länge
1 C’est la vie Sam Debbie, RedOne, Alex P, Bilal “The Chef”, AJ Junior, Björn Djupström RedOne, Alex P 3:50
2 Hiya Hiya (feat. Pitbull) Sam Debbie, RedOne, Pitbull, Alex P, Bilal “The Chef” RedOne, Alex P 3:24
3 Encore une fois Sam Debbie, RedOne, Alex P, Bilal “The Chef”, AJ Junior, Björn Djupström RedOne, Alex P 3:27
4 Ana Âacheck Sam Debbie, RedOne, Alex P, Rush, Adil K, Bilal “The Chef” RedOne, Alex P 3:09
5 Dima Labess (feat. Mazagan) Sam Debbie, RedOne, Issam Kamal, Alex P, Bilal “The Chef” RedOne, David Rush 2:50
6 Elle est partie René Perez Jean-Claude Ghrenassia 3:29
7 Laila (feat. Marwan) Sam Debbie, RedOne, Adil K, Maurice Mamann, John Mamann, Alex P, Bilal “The Chef” RedOne, Alex P, Trevor Muzzy 4:21
8 Andalucia Mohamed Kamel Jean-Claude Ghrenassia 3:13
9 El Harraga Hocine Lasnami, Sam Debbie Jean-Claude Ghrenassia 3:23
10 Bab Jenna Sam Debbie, RedOne, Alex P, Bilal “The Chef”, Adil K RedOne, Alex P, Adil K 4:13
11 Wili Wili Sam Debbie, RedOne, Bilal “The Chef”, Rush, Adil K RedOne, David Rush 3:59
12 Samira Sam Debbie, RedOne, Alex P, Bilal “The Chef”, François Admouchnino RedOne, Alex P 4:09

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Beste Position
Belgien (Flandern, Ultratop[2]) 135
Belgien (Wallonische Region, Ultratop[3]) 27
Schweiz (Schweizer Hitparade[4]) 96
Frankreich (SNEP) 18
Slowakei (IFPI) 20

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. C’est la vie. In: lescharts.com. SNEP, abgerufen am 24. Februar 2013.
  2. C’est la vie. In: Ultrtop Flandern. Abgerufen am 24. Februar 2013.
  3. C’est la vie. In: Ultrtop Wallonische Region. Abgerufen am 24. Februar 2013.
  4. C’est la vie. In: hitparade.ch. Abgerufen am 24. Februar 2013.