C-25 (Katalonien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Bitte die Einzelnachweise aus es:C-25 einbauen.
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/ES-C
Autopista C-25 in Spanien
C-25 (Katalonien)
Karte
Basisdaten
Betreiber:
Straßenbeginn: Lleida
Straßenende:: Küste Gironas
Gesamtlänge: 160 km

Autonome Gemeinschaft:

Katalonien, Aragonien

Die C-25, auch als Eje Transversal bekannt, ist eine Autobahn (Autovía) in Spanien, die an der Kreuzung Lleida beginnt und an der Küste Gironas endet.

Abschnitte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Autobahn beginnt an der Grenze zu Aragonien (km 0) und endet nach 244 Kilometern in Caldes de Malavella. Dort wird die Strecke gegabelt: die A-2 (Madrid–La Junquera), die AP-7 (Algeciras–La Junquera) und die C-65 (Girona–Sant Feliu de Guixols).

Die Autobahn wird in drei Abschnitte unterteilt:

Sie ist zwischen den Kilometern 444 und 518 (Grenze AragónCervera) Teil der staatlichen A-2. Der nächste Abschnitt, Cervera–Caldes de Malavella, dient vorrangig als Umfahrung von Barcelona. An beiden Enden zweigt sie von der A-2 ab. Am westlichen Ende der Autobahn besteht ein Anschluss an die AP-7. Der Abschnitt Cervera–Manresa ist 44 Kilometer lang und verläuft größtenteils durch die Stadt Rajadell. Insgesamt gibt es hier 13 Ausfahrten und 20 Viadukte. Eine Länge von 43 Kilometer weist der Abschnitt ManresaVic auf. Weiters gibt es hier 13 Aus- und Auffahrten, 12 Viadukte und 3 Brücken.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Ideen zur Eje Transversal reichen bis in das Jahr 1935 zurück, als Victoriano Muñoz Oms erste Planungen über eine Verbindung GironaLleida, über Tárrega, Cervera, Manresa und Vic, niederschrieb. Erst 50 Jahre später wurde die Idee von Muñoz Oms in den Straßenplan aufgenommen. Der Hauptteil der Strecke – in der Bevölkerung auch als der Eix bekannt – wurde am 12. Dezember 1987 eröffnet. Der Abschnitt zwischen Santa Maria de Olo und Vic wurde 1997 eröffnet. Der Bau erfolgte im Auftrag der Generalitat de Catalunya, der die Strecke gehört.

Ursprünglich verfolgte man drei Ziele:

  • Man wollte eine schnelle Verbindung zwischen Nordostkatalonien (Girona, Figueres, La Jonquera) und Westkatalonien (Lleida, Cervera) errichten und die Metropole Barcelonas umfahren.
  • Man wollte eine schnelle Verbindung für die zentralen katalonischen Städte Vic, Manresa und Ripoll errichten.
  • Ein generelles Ziel, den Verkehr, der nicht gerade unbedingt nach Barcelona muss, möglichst außerhalb von Barcelona zu führen.

Trotz dieser Ziele wurde die Eix nicht als Autobahn, sondern nur als Highway errichtet. Es folgten die erwarteten Verkehrsstaus. Daher wurde ab 2007 mit der Aufwertung zur Autovia begonnen, die 2011 abgeschlossen wurde.

Zukunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die notwendigen Bauarbeiten auf der Autobahn steht seit 2007 ein Budget von 752 Millionen Euro zur Verfügung; diese sollten voraussichtlich im Jahr 2040 abgeschlossen sein. Derzeit (Stand 2017) wird pro LKW eine Maut von neun Euro eingehoben. Es wird geschätzt, dass im Jahr 2019 20.000 Autos pro Tag die Strecke nutzen, 21 % (~ 4.000) davon sind LKW.

Ein weiteres Ziel ist es, die Sicherheit auf der Strecke umfassend zu verbessern. Während der 14 Jahre, in denen nur eine Fahrbahn zur Verfügung stand, gab es 208 Todesfälle, das sind im Durchschnitt 15 Unfälle im Jahr. Die meisten Todesfälle gab es 2007 (25) und die wenigsten 2011 (4).

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richtung Gerona Ausfahrt Richtung Lérida Anschluss an
Beginn der C-25 Ende der C-25 weiter als E-90 A-2
Barcelona
L-311a Cervera (ost)
Guissona
83 Barcelona
L-311a}Cervera (ost)
Guissona
N-II
San Guim de Freixenet
Estaràs
Les Oluges
88 San Guim de Freixenet
Estaràs
Les Oluges
LV-1004
Torà
Pujalt
San Ramon
93 Torà
Pujalt
San Ramon
N-141f
Igualada
Calaf
103 Igualada
Calaf
C-1412a
Sant Pere Sallavinera
Calaf
107 Sant Pere Sallavinera
Calaf
N-141b
Sant Pere Sallavinera 110 Sant Pere Sallavinera N-141b
Fonollosa
Aguilar de Segarra
114 Fonollosa
Aguilar de Segarra
N-141b
120 Castellar de la Ribera N-141g
Rajadell 121 Rajadell
Fonollosa
Fals
Rajadell
123 Fonollosa
Fals
Rajadell
BV-3012
126 Monistrolet
Tarragona
Igualada
130 Tarragona
Igualada
C-37
Solsona- Andorra
Sant Joan de Vilatorrada (Stadt)
Manresa (west)
132 Solsona-Andorra
Sant Joan de Vilatorrada (Stadt)
Manresa (west)
C-55
C-37z
San Fruitós de Bages
Manresa
Barcelona
134 C-55
Santpedor (Stadt) 136 Santpedor (Stadt) BV-4501
Santpedor Industriezeile-San Fruitós
Navarcles Industriezeile
134 Santpedor Industriezeile-San Fruitós
Navarcles Industriezeile
BV-4511
Barcelona
Tarrasa
141A Barcelona
Tarrasa
E-9
C-16
Andorra-Berga 141B Andorra-Berga E-9
C-16
Cabrianes
Artés
145 B-430
Avinyó 151 Avinyó B-431
Avinyó 154 Avinyó BP-4313
Santa Maria d'Oló 157 BP-4313
160 Santa Maria d'Oló BP-4313
Moyá
L'Estany
Oristá
164 Moyá
L'Estany
Oristá
C-59
Prats de Lluçanès
San Bartolomé del Grado
Olost
170 Prats de Lluçanès
San Bartolomé del Grado
Olost C-62
Barcelona
Vic (west)
176 Barcelona
Vic (west)
C-25D
Olot
Ripoll
Manlleu B-521-Gurb (nord)
180 C-17
Manlleu
Vic (Stadt) Industriezeile
182 Manlleu
Vic (Stadt)Industriezeile
B-522
Roda de Ter
Vic (Illa Càrnia)
183 Roda de Ter
Vic (Illa Càrnia)
C-153
Folgueroles
San Julián de Vilatorta
Calldetenes
187 Folgueroles
San Julián de Vilatorta
Calldetenes
N-141d
San Saturnino de Osormort 194 San Saturnino de Osormort BV-5201
Coll de Revell
Viladrau
202 Coll de Revell
Viladrau
GI-543
Blanes
Arbucias
San Hilario Sacalm
209 Blanes
Arbucias
San Hilario Sacalm
GI-550
Sant Miquel de Cladells 217 Sant Miquel de Cladells GI-551
Olot
Anglés
Santa Coloma de Farners
225 Olot
Anglés
Santa Coloma de Farners
C-63
Vilobí d'Onyar
Santa Coloma de Farners
228 Vilobí d'Onyar
Santa Coloma de Farners
C-63
Sant Feliu de Guíxols
Riudellots de la Selva
Flughafen Gerona
234 C-25
Ende der C-25
weiter als E-90 A-2
Beginn der C-25