C. Herschel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
C. Herschel
Heis + C. Herschel - LROC - WAC.JPG
C. Herschel und Heis (LROC-WAC)
C. Herschel (Mond Äquatorregion)
C. Herschel
Position 34,46° N, 31,31° WMoon34.46-31.31Koordinaten: 34° 27′ 36″ N, 31° 18′ 36″ W
Durchmesser 14 km
Kartenblatt 24 (PDF)
Benannt nach Caroline Herschel (1750–1848)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

13.7

C. Herschel ist ein kleiner Einschlagkrater im westlichen Teil des Mare Imbrium. Er liegt auf einem Meeresrücken namens Dorsum Heim. Süd-südwestlich befindet sich der ähnlich gestaltete Krater Heis.

C. Herschel ist kreisrund und schüsselförmig und weist keine auffälligen Erosionsspuren auf. Das Kraterinnere unterscheidet sich in seiner Albedo nicht von der Umgebung.

Liste der Nebenkrater von C. Herschel
Buchstabe Position Durchmesser Link
C 37,21° N, 32,63° WMoon37.21-32.63 7 km [1]
E 34,19° N, 34,7° WMoon34.19-34.7 5 km [2]
U 36,18° N, 31,45° WMoon36.18-31.45 3 km [3]
V 36,44° N, 33,5° WMoon36.44-33.5 3 km [4]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach der britischen Astronomin Caroline Herschel offiziell benannt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: C. Herschel (crater) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Planetary Names: Crater, craters: C. Herschel on Moon (Englisch) In: planetarynames.wr.usgs.gov. IAU. 18. Oktober 2010. Abgerufen am 24. September 2013.