CANape

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Entwicklungssoftware CANape; zu anderen Bedeutungen siehe Canape.
CANape
Screenshot CANape 10.0
Basisdaten
Entwickler Vector Informatik
Aktuelle Version 14.0 (Juni 2015)
Betriebssystem Windows Vista, 7, 8
Lizenz proprietär
Deutschsprachig ja
www.vector.com/canape/

CANape ist eine Mess-, Kalibrier-, Diagnose- und Flash-Software der Vector Informatik GmbH. Mit der bei Fahrzeug- und Steuergerätezulieferern weit verbreiteten Entwicklungssoftware[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] erfolgt die Abstimmung von Algorithmen in Steuergeräten zur Laufzeit.

Beschreibung[Bearbeiten]

Bei der Steuergeräte-Kalibrierung (auch Steuergeräte-Applikation genannt) wird ein Reglerverhalten ohne Änderung des Programmcodes nur durch Änderung der Parametrierung an unterschiedliche Fahrzeugmodelle bzw. Fahrzeugvarianten angepasst. Dies erfolgt durch den Einsatz von Mess- und Kalibriersystemen wie CANape im Labor, an Prüfständen oder während der Fahrerprobung. Um die Auswirkungen der Parameterverstellung zu bewerten, greifen die Entwicklungsingenieure die relevanten Prozessgrößen mit konventioneller Messtechnik an Sensoren und Aktoren ab und lesen die Daten aus dem Steuergerät aus. An die steuergeräteinternen Messdaten, z. B. Zwischenergebnisse einer Berechnungsfunktion, gelangt man über die ASAM-Standardprotokollle XCP bzw. CCP und die fahrzeugtypischen Bussysteme des Steuergeräts (CAN, FlexRay, LIN, Ethernet/BroadR-Reach). Um einen performanten Steuergeräte-Zugang zu realisieren, können prozessorspezifische Schnittstellen (z.B. JTAG, DAP, Aurora) über externe Hardware-Lösungen (z.B. Vectors VX1000 System) in XCP on Ethernet gewandelt werden. Ein typischer Anwendungsfall für das Kalibrieren mit CANape ist die Online-Verstellung. Dabei werden die Parameter direkt im Steuergerät geändert. Die sich daraus ergebende Reglercharakteristik ist unmittelbar mess- und damit überprüfbar. Anhand von Messdaten aus dem Steuergerät oder von physikalischen Messgrößen am oder im Fahrzeug kann so genau analysiert werden, wie sich jede einzelne Änderung auswirkt.

Funktionsumfang[Bearbeiten]

Alle zur Einstellung der Parameterwerte notwendigen Funktionen sind standardmäßig in CANape implementiert: Messen, auswerten (manuell oder automatisiert)[7], verstellen, verwalten, flashen. CANape erlaubt auch den symbolischen Zugriff auf Daten und Funktionen, die über das Diagnoseprotokoll zugänglich sind und unterstützt das Kalibrieren über XCP on FlexRay[2]. Optionen erweitern den Funktionsumfang von CANape um den Zugriff auf Modelle zur Laufzeit in Simulink[8], Funktions-Bypassing[9], die optische Verifikation der Objekterkennungs-Algorithmen bei der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen[10] und um ein ASAM MCD3-Interface.

Versionen[Bearbeiten]

Version 1.0 wurde 1996 veröffentlicht[11]. Bis zur Version 6.0 hieß das Produkt CANape Graph. Aktuelle Version von CANape ist 14.0[12] (Stand Juni 2015).

Unterstützte Standards[Bearbeiten]

Der Zugriff auf steuergeräteinterne Größen erfolgt über standardisierte Mess- und Kalibrierprotokolle wie CCP (CAN Calibration Protocol) und XCP (Universal Measurement and Calibration Protocol). CANape war das erste Mess- und Kalibriertool, das den Zugriff über XCP on CAN[1] und XCP on FlexRay[2] ermöglichte.

Unterstützte ASAM-Standards[13], Stand Juni 2015:

  • AE MCD-1 XCP
  • XCP on CAN Interface Reference
  • XCP on Ethernet Interface Reference
  • XCP on FlexRay Interface Reference
  • XCP on SxI Interface Reference
  • XCP on USB Interface Reference
  • AE MCD-1 CCP
  • AE MCD-2MC ASAP2/A2L
  • AE MCD-2D ODX
  • AE MCD-2 FIBEX
  • AE MCD-3
  • COM/DCOM Interface Reference
  • ASAP3 Automation/Optimisation Interface
  • MDF

Weitere unterstützte Standards:

  • CAN mit DBC-Beschreibungsformat, CAN FD, Ethernet, BroadR-Reach, SOME/IP, FlexRay, LIN, SAE J1939, GMLAN und MOST
  • KWP2000 on K-Line
  • ISO 14230 (KWP2000 on CAN) und ISO 14229 (UDS), Transportprotokolle ISO/TF2 und VW-TP2.0
  • Einbindung von Messtechnik und Hardware-Interfaces von Drittherstellern
  • iLinkRT

Erfordert die Entwicklungsaufgabe einen hohen Messdatendurchsatz von bis zu 30 MByte/s, erfolgt der Datenzugriff mit Vectors VX1000 System[3] über mikrocontroller-spezifische Datentrace- und Debug-Schnittstellen wie JTAG, DAP, LFAST, RTP/DMM, Nexus AUX, AURORA.

Siehe auch / andere Produkte von Vector Informatik[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatPatzer, A.: Vielseitiger Standard - Steuergeräte-Parameter mit XCP optimieren. In: ATZ elektronik, Heft 1/2006. S. 44ff, abgerufen am 15. April 2010 (PDF; 349 kB, deutsch).
  2. a b c Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatPeteratzinger, M., Steiner, F., Schuermans, R.: XCP on FlexRay bei BMW. In: Hanser Automotive, Heft 9/2006. S. 54ff, abgerufen am 16. April 2010 (PDF; 752 kB, deutsch).
  3. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatRiedl, A., Kless, A.: ECU-Messkonzept für höchste Datenraten - Quantensprung in der Mikrocontroller-Messtechnik. In: Hanser Automotive, Heft 9/2009. S. 34ff, abgerufen am 16. April 2010 (PDF; 1,5 MB, deutsch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatEisenknappl, L., Kagerer, W., Koppe, H., Lamprecht, M., Meske, A., Kless, A.: Verifikation der Objekterkennungsalgorithmen von Fahrerassistenzsystemen bei BMW. In: Hanser Automotive, Heft 9/2008. S. 36ff, abgerufen am 16. April 2010 (PDF; 824 kB, deutsch).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBraun, C., Morizur, P.: XCP on FlexRay bei Audi - AUTOSAR-kompatible XCP-Softwaremodule für FlexRay-Steuergeräte. In: Hanser Automotive, Heft 7/2008. S. 65ff, abgerufen am 16. April 2010 (PDF; 2,6 MB, deutsch).
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatSpinner, G., Patzer, A.: Effizientes Entwickeln von Reglerkonzepten mit kostengünstiger Rapid-Prototyping-Lösung bei BorgWarner. In: Hanser Automotive, Heft 11/2007. S. 52ff, abgerufen am 16. April 2010 (PDF; 470 kB, deutsch).
  7. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatTepe, E., Patzer, A.: Große Messdatenmengen rationell und flexibel analysieren. In: Elektronik Automotive, Heft 10/2013. S. 36ff, abgerufen am 19. Juni 2015 (PDF; 740 kB, deutsch).
  8. CANape Option Bypassing
  9. CANape Option Driver Assistance
  10. Firmengeschichte Vector
  11. Versionshistorie CANape
  12. ASAM e.V Products & Services