CB Málaga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Club Baloncesto Málaga
Unicaja Malaga.png
Gegründet 1992
Halle Palacio de Deportes Martín Carpena
(11.300 Plätze)
Homepage www.unicajabaloncesto.com
Präsident Eduardo García López
Trainer Joan Plaza
Liga Liga ACB

2012/13: 9. Platz

  Euroleague
Farben Grün
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts.svg
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts.svg
Auswärts
Erfolge
Korać-Cup (1): 2000/01
Spanischer Meister (1): 2005/06
Spanischer Pokalsieger (1): 2004/05

Club Baloncesto Málaga ist ein spanischer Basketballverein aus Málaga in Andalusien, der in der spanischen Liga ACB spielt. Das Team ist derzeit nach seinem Sponsor Unicaja Málaga benannt. Seine Spiele trägt der Verein im Palacio de Deportes José María Martín Carpena mit 11.300 Plätzen aus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein Club Baloncesto Málaga ist im Jahre 1992 aus der Fusion der beiden ACB-Teams Unicaja Ronda und Mayoral Maristas hervorgegangen. Der Verein Caja Ronda wurde 1977 gegründet. Der Verein Mayoral Maristas geht auf den Ademar Basket Club von 1953 hervor, der sich im Jahre 1972 in CB Maristas de Málaga umbenannt wurde und 1988 in die Liga ACB aufgestiegen ist.

Saisonübersicht Europapokale
Saison Wettbewerb Resultat
2000/01 Korać-Cup Sieger
2001/02 ULEB Euroleague Gruppenphase
2002/03 ULEB Euroleague Gruppenphase
2003/04 ULEB Euroleague Gruppenphase
2004/05 ULEB Euroleague Gruppenphase
2005/06 ULEB Euroleague Gruppenphase
2006/07 ULEB Euroleague 3. Platz
2007/08 ULEB Euroleague Top 16
2008/09 ULEB Euroleague Top 16
2009/10 ULEB Euroleague Top 16
2010/11 ULEB Euroleague Top 16
2011/12 ULEB Euroleague Top 16
2012/13 ULEB Euroleague Top 16
2013/14 ULEB Euroleague Top 16

Aktueller Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader Unicaja Málaga in der Saison 2015/2016
Achtung: Kaderangabe ist veraltet!
(aktuelle Saison: 2016/2017)
Spieler
Nr. Nat. Name Geburt Größe Info Letzter Verein
Guards (PG, SG)
1 FrankreichFrankreich Edwin Jackson 18.09.1989 190 A-Nat FC Barcelona
4 SpanienSpanien Alberto Díaz 23.04.1994 190
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Morayo Soluade 12.07.1995 196
9 SerbienSerbien Stefan Marković 25.04.1988 191 A-Nat Banvit BK
15 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jamar Smith 07.04.1987 191 Limoges CSP
16 SerbienSerbien Nemanja Nedović 16.06.1991 191 A-Nat Valencia Basket Club
Forwards (SF, PF)
Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Romaric Belemene 19.02.1997 202
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten/GeorgienGeorgien Will Thomas 01.07.1986 203 Sidigas Avellino
11 SpanienSpanien Daniel Díez 07.04.1993 201 A-Nat Gipuzkoa BC
12 SpanienSpanien Carlos Suárez 23.05.1986 203 A-Nat Real Madrid
13 SerbienSerbien Kenan Karahodžić 29.01.1996 209
21 LitauenLitauen Mindaugas Kuzminskas 19.10.1989 205 A-Nat Žalgiris Kaunas
Center (C)
3 RumänienRumänien Cristian Rares Uta 24.12.1997 211
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten/MazedonienMazedonien Richard Hendrix 15.11.1986 203 Lokomotive Kuban Krasnodar
14 SpanienSpanien Germán Gabriel 18.11.1980 207 CB Bilbao Berri
17 SpanienSpanien Fran Vázquez 01.05.1983 209 A-Nat FC Barcelona
Trainer
Nat. Name Position
SpanienSpanien Joan Plaza Chef
SpanienSpanien Antonio Herrera Co
SpanienSpanien Ángel Sánchez Cañete Co
Legende
Abk. Bedeutung
A-Nat Nationalspieler
Quellen
Teamhomepage
Ligahomepage
Stand: 19.11.2015


Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]