Membrancofaktorprotein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von CD46)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Membrancofaktorprotein
Membrancofaktorprotein
nach PDB 1CKL
Andere Namen

TLX, Trophoblast leukocyte common antigen, CD46, Membrane cofactor protein, MCP

Vorhandene Strukturdaten: PDB 1HR4, PDB 2O39
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 392 Aminosäuren, 43.747 Da
Bezeichner
Externe IDs
Orthologe (Mensch)
Entrez 5788
Ensembl ENSG00000081237
UniProt P15529
Refseq (mRNA) NM_001267798.1
Refseq (Protein) NP_001254727.1
PubMed-Suche 5788

Das Membrancofaktorprotein (synonym CD46) ist ein Oberflächenprotein.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD46 wird von allen Zelltypen außer Erythrozyten gebildet. Es ist ein Cofaktor für Komplementfaktor I im Komplementsystem.[1] CD46 ist an der Entwicklung von T-Zellen zu Treg1 beteiligt. Es ist glykosyliert und phosphoryliert. CD46 ist der zelluläre Rezeptor für Adenoviren der Untergruppe B2 und Ad3, für das Masernvirus und humanes Herpesvirus 6. Vermutlich ist es auch ein Rezeptor für den Zelleintritt von Neisserien und Streptococcus pyogenes.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. M. K. Liszewski, J. P. Atkinson: Complement regulator CD46: genetic variants and disease associations. In: Human genomics. Band 9, Juni 2015, S. 7, doi:10.1186/s40246-015-0029-z, PMID 26054645, PMC 4469999 (freier Volltext).