CD Universidad Católica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universidad Católica
Vereinswappen des Club Deportivo Universidad Católica
Basisdaten
Name Club Deportivo Universidad Católica
Sitz Santiago
Gründung 21. April 1937
Farben blau, weiß und rot
Präsident Chile Juan Tagle
Website cruzados.cl
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer ArgentinienTschechien Ariel Holan
Spielstätte Estadio San Carlos de Apoquindo
Plätze 20.000
Liga Primera División
2021 1. Platz (Meister)
Heim
Auswärts

Club Deportivo Universidad Católica ist ein Sportverein aus dem Barrio San Carlos de Apoquindo in der Gemeinde Las Condes, im Osten der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile. Er wurde am 21. April 1937 gegründet und wird auch häufig nur kurz UC genannt. Er besteht aus vierzehn verschiedenen Abteilungen, die vornehmlich für die Studenten der Päpstlichen Katholischen Universität von Chile gedacht sind. Die Vereinsfarben sind blau, weiß und rot.

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anfänge sportlicher Wettkämpfe der Päpstlichen Katholischen Universität von Chile mit anderen Universitäten reichen bis ins Jahr 1908 zurück. Am 1. November 1909 fand der erste Clásico Universitario gegen die Universität von Chile statt.[1] In 1930 wurde der Universitätssport in den Club Universitario de Deportes integriert.[2] Aufgrund fehlender Identifikation und fehlendes Interesses gründeten Studenten der Katholischen Universität 1937 einen eigenen rechtlich anerkannten Verein, den Club Deportivo Universidad Catolica.

Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Estadio San Carlos de Apoquindo

Weit über die Grenzen Chiles hinaus bekannt ist der Verein hauptsächlich wegen seines Fußballprofiteams. Dieses trägt seine Heimspiele im Estadio San Carlos de Apoquindo aus, welches 20.000 Plätze hat. Universidad Católica ist einer der erfolgreichsten Fußballvereine des Landes und gewann seit 1949 14 Meistertitel.

In der Copa Libertadores stehen über 20 Teilnahmen zu Buche. Dabei erreichte UC fünfmal das Halbfinale: 1962 gegen FC Santos, 1966 gegen Peñarol Montevideo sowie 1969 gegen Estudiantes de La Plata und 1984 gegen Independiente aus Argentinien.

Zum größten internationalen Erfolg kam UC im Jahre 1993, als die Mannschaft erst im Finale dem FC São Paulo unterlag. Da dieser auf das Startrecht in der Copa Interamericana verzichtete, durfte UC als Vertreter gegen Deportivo Saprissa aus Costa Rica spielen – und gewann den Titel.

Bekannt ist die Rivalität der Universidad Catolica zur Universidad de Chile, dem Clásico Universitario. Das erste Derby dieses traditionsreichen Duells fand offiziell am 13. Juni 1937 statt, allerdings gab es die ersten Aufeinandertreffen schon im Jahr 1909, als die Vereine beider Universitäten noch nicht existierten.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A = Apertura, C = Clausura
Mannschaft von 1923
Mannschaft von 1939

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

unvollständige Liste:[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Club Deportivo Universidad Católica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marín, Edgardo: historia total del fútbol chileno : 1895-1995; 1908-1909 Las universidades abren su historia. Editores y Consultores REI, abgerufen am 23. August 2021.
  2. ORIGEN DEL DEPORTE EN LA UNIVERSIDAD DE CHILE Y EL "CHUNCHO" EN LA HISTORIA DEL CLUB DEPORTIVO. Universidad de Chile, abgerufen am 23. August 2021.
  3. Universidad Católica Vs. Universidad de Chile - Por el orgullo universitario. FIFA, abgerufen am 23. August 2021.
  4. Vereinsprofil bei Transfermarkt.de. Abgerufen am 22. August 2021.