CEV-Pokal 2014/15 (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Volleyball-Saison 2014/15 im CEV-Pokal begann mit der ersten Runde am 4. November 2014 und endete mit dem Finale am 11. April 2015.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BelgienBelgien Belgien

Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina

BulgarienBulgarien Bulgarien

DeutschlandDeutschland Deutschland

EstlandEstland Estland

FinnlandFinnland Finnland

FrankreichFrankreich Frankreich

IsraelIsrael Israel

ItalienItalien Italien

KroatienKroatien Kroatien

NiederlandeNiederlande Niederlande

PolenPolen Polen

RumänienRumänien Rumänien

RusslandRussland Russland

SchweizSchweiz Schweiz

SerbienSerbien Serbien

TschechienTschechien Tschechien

TurkeiTürkei Türkei

UkraineUkraine Ukraine

UngarnUngarn Ungarn

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der ersten Runde bis zum Viertelfinale spielten die Mannschaften im K.-o.-System. In jeder Runde gab es Hin- und Rückspiele. Die Verlierer der ersten Runde spielten im Challenge Cup weiter. Die vier Sieger des Viertelfinales spielten zusammen mit den Gruppendritten aus der Champions League eine „Challenge Round“. Die Sieger dieser Runde qualifizierten sich für das Halbfinale.

Spielplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde bis Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde
4. – 6. November
18. – 20. November
Achtelfinale
2. – 4. Dezember
16. – 18. Dezember
Viertelfinale
13. – 15. Januar
20. – 22. Januar
                           
SerbienSerbien  Nobi Sad 1 0  
ItalienItalien  Trentino 3 3  
  ItalienItalien  Trentino 3 3  
  IsraelIsrael  Tel Aviv 0 0  
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina  M. Brčko 2 2
IsraelIsrael  Tel Aviv 3 3  
  ItalienItalien  Trentino 3 3
  RumänienRumänien  Craiova 0 1
SerbienSerbien  Belgrad 3 0  
RumänienRumänien  Craiova 2 3  
  RumänienRumänien  Craiova 3 3
  UngarnUngarn  Kecskemét 0 0  
UngarnUngarn  Kecskemét 2 3
RumänienRumänien  Bukarest 3 1  
FinnlandFinnland  Raisio 1 0  
BelgienBelgien  Asse-Lennik 3 3  
  UkraineUkraine  Charkiw 2 1
  BelgienBelgien  Asse-Lennik 3 3  
UkraineUkraine  Sumy 0 0
UkraineUkraine  Charkiw 3 3  
  BelgienBelgien  Asse-Lennik 3 3
  TurkeiTürkei  Istanbul 0 0
NiederlandeNiederlande  Apeldoorn 3 2  
SchweizSchweiz  Näfels 2 3  
  NiederlandeNiederlande  Apeldoorn 1 0
  TurkeiTürkei  Istanbul 3 3  
TurkeiTürkei  Istanbul 3 3
TschechienTschechien  Brünn 2 0  
TschechienTschechien  Zlín 0 0  
RusslandRussland  Moskau 3 3  
  RusslandRussland  Moskau 3 3  
  NiederlandeNiederlande  Zwolle 0 1  
NiederlandeNiederlande  Zwolle 3 3
KroatienKroatien  Rovinj 0 0  
  RusslandRussland  Moskau 3 3
  FrankreichFrankreich  Toulouse 2 0
FrankreichFrankreich  Toulouse 3 3  
TschechienTschechien  Liberec 0 0  
  FrankreichFrankreich  Toulouse 3 3
  DeutschlandDeutschland  Bühl 0 1  
DeutschlandDeutschland  Bühl 3 3
FinnlandFinnland  Tartu 1 0  
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina  J. Brčko 0 0  
FrankreichFrankreich  Ajaccio 3 3  
  FrankreichFrankreich  Ajaccio 3 1
  TurkeiTürkei  İzmir 2 3  
BulgarienBulgarien  Gabrowo 0 0
TurkeiTürkei  İzmir 3 3  
  TurkeiTürkei  İzmir 0 3
  PolenPolen  Kędzierzyn-Koźle 3 0
FinnlandFinnland  Sastamala 3 3  
EstlandEstland  Tallinn 0 1  
  FinnlandFinnland  Sastamala 3 1
  PolenPolen  Kędzierzyn-Koźle 2 3  
PolenPolen  Kędzierzyn-Koźle 3 2
FinnlandFinnland  Kokkola 1 3  

Challenge Round bis Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Challenge Round
3. – 5. März
10. – 12. März
Halbfinale
24. März
28. März
Finale
7. und 11. April
                           
  BelgienBelgien Asse-Lennik 3 1  
BelgienBelgien Antwerpen 0 3  
  BelgienBelgien Asse-Lennik 0 0  
  RusslandRussland Moskau 3 3  
RusslandRussland Moskau 3 2
TurkeiTürkei Istanbul 0 3  
  ItalienItalien Trentino 1 3
  RusslandRussland Moskau 3 1
ItalienItalien Trentino 3 3  
BelgienBelgien Roeselare 2 2  
PolenPolen Kędzierzyn-Koźle 2 1
  ItalienItalien Trentino 3 3  
PolenPolen Kędzierzyn-Koźle 3 3
  SpanienSpanien Teruel 0 1  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]