CN Blue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teile dieses Artikels scheinen seit 2011 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

CN Blue
씨엔블루
CNBLUE - 20160227 Come Together in Guangzhou 1.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) K-Pop
Gründung 2009
Website FNCEnt.com/CNBLUE
Aktuelle Besetzung
Yonghwa
Gitarre, Gesang
Jonghyun
Minhyuk
Jungshin
Ehemalige Mitglieder
Kwon Kangjin

CNBLUE (씨엔블루) ist eine südkoreanische Boyband, die 2009 von dem Label FNC Entertainment in Seoul gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor die Gruppe Anfang 2010 in Südkorea debütierte, waren CNBLUE bereits in Japan aktiv. Sie brachten zwei EPs heraus und machten durch Straßenkonzerte auf sich aufmerksam. Damals hatte Jonghyun die Rollen des Frontsängers und Leaders der Gruppe inne. In Südkorea wurde Yonghwa, der durch seine Rolle im Drama „You Are Beautiful“ zum Durchbruch verholfen hat, zum Leader gemacht. Nach ihrem ersten japanischen Mini-Album, Now Or Never, verließ Bassist Kwon Kangjin überraschend die Band und wurde durch Jungshin ersetzt. Die Öffentlichkeit erfuhr im Oktober 2009 durch einen Eintrag auf dem Blog des Schlagzeugers Minhyuk davon.

Mit dem Mini-Album Now Or Never traten CNBLUE als Vorband bei F. T. Island-Konzerten auf. Am 25. November 2009 erschien dann ihr zweites Mini-Album Voice in Japan. Ihr Debüt in Südkorea gaben sie am 14. Januar 2010. Eine Woche zuvor begann das Label FNC Entertainment, die ersten Teaser zu veröffentlichen. Darin waren der Reihe nach alle Bandmitglieder zu sehen und es wurde erläutert, wofür der Bandname CNBLUE steht: CN ist eine Abkürzung für „Code Name“, während die Buchstaben von Blue für je einen der Mitglieder stehen: B (burning; brennend) für Jonghyun, L (lovely; lieblich) für Minhyuk, U (untouchable; unantastbar) für Jungshin und E (emotional) für Yonghwa.

I’m A Loner heißt der Song vom ersten südkoreanischen Mini-Album Bluetory, mit dem die Band in Musikshows zu sehen war. Am 19. Mai folgte ihre Nachfolgesingle Love mit dazugehörigem Musikvideo.

Im September machten sie ihr Comeback in Japan mit der Single I Don’t Know Why.

Die Musiker von CNBLUE sind beim selben Label wie F. T. Island unter Vertrag.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yonghwa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geburtsname: Jung Yong-hwa (Hangeul: 정용화)
  • Geburtsdatum: 22. Juni 1989

Jonghyun[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geburtsname: Lee Jong-hyun (Hangeul: 이종현)
  • Geburtsdatum: 15. Mai 1990

Minhyuk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geburtsname: Kang Min-hyuk (Hangeul: 강민혁)
  • Geburtsdatum: 28. Juni 1991

Jungshin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geburtsname: Lee Jung-shin (Hangeul: 이정신)
  • Geburtsdatum: 15. September 1991

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: CN Blue/Diskografie

Japanische Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Way (23. Juni 2010)
  • I Don't Know Why (16. September 2010)
  • RE-MAINTANACE (23. Juni 2010)
  • In My Head (19. Oktober 2011)
  • Where You Are (01. Februar 2012)
  • In My Head (01. August 2012)
  • Robot (19. Dezember 2012)
  • Blind Love (24. April 2013)
  • Lady (31. Juli 2013)
  • Truth (23. April 2014)
  • Go Your Way (20. August 2014)
  • White (08. April 2015)
  • Puzzle (11. Mai 2016)
  • Shake (10. Mai 2017)

Japanische EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Now Or Never (19. August 2009)
  • Voice (25. November 2009)

Südkoreanische EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bluetory (14. Januar 2010)
  • Bluelove (19. Mai 2010)
  • Ear Fun (2012)
  • Re:Blue (2013)
  • Can't Stop (2014)
  • BLUEMING (2016)
  • 7°CN (20. März 2017)

Japanische Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thank U (20. März 2010)
  • 392 (01. September 2011)
  • Code Name Blue (29. August 2012)
  • What turns you on? (28. August 2013)
  • WAVE (17. September 2014)
  • Colors (30. September 2015)
  • EUPHORIA (19. Oktober 2016)

Südkoreanische Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • First Step (21. März 2011)
  • 2gether (30. September 2015)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]