COVID-19-Pandemie in Albanien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel beschreibt ein aktuelles Ereignis. Die Informationen können sich deshalb rasch ändern.

Die COVID-19-Pandemie tritt in Albanien als Teil der weltweiten COVID-19-Pandemie auf, die im Dezember 2019 in China ihren Ausgang nahm. Die COVID-19-Pandemie betrifft die neuartige Erkrankung COVID-19. Diese wird durch das Virus SARS-CoV-2 aus der Gruppe der Coronaviridae verursacht und gehört in die Gruppe der Atemwegserkrankungen.[1] Ab dem 11. März 2020 stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Ausbruchsgeschehen des neuartigen Coronavirus als weltweite Pandemie ein.[2]

Trotz zunächst verhältnismäßig geringer Infektionszahlen, wurden in Albanien Mitte März als relativ gravierend bezeichnete Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus verhängt, da auf den Intensivstationen des Landes insgesamt lediglich 150 Betten mit Beatmungsgeräten verfügbar waren.[3]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 8. März 2020 bestätigte Albanien seine ersten beiden COVID-19-Fälle. Bis zum 29. März 2020 wurden 212 COVID-19-Fälle in Albanien bestätigt. Die Zahl der Todesopfer stieg bis zum 29. März auf zehn Personen an.

Maßnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. März wurde eine nationale Ausgangssperre mit einem vollständigen Ausgangsverbot an Sonntagen verhängt. An Werktagen wurde der Ausgang zur Grundversorgung auf eine Stunde täglich für eine Person eines Haushalts beschränkt. Um eine Ausgangsgenehmigung erhalten zu können wurde ein Beantragungsverfahren über die App „e-albania“ eingerichtet, deren Server jedoch nach einer Verschärfung der Ausgangssperre wegen zu vieler Anfragen zunächst ausfielen. Für Menschen in Rente gilt eine ausnahmslose Ausgangssperre. Deren Versorgung sei durch staatlichen Stellen und freiwillige Hilfspersonen organisiert worden. Die Öffnungszeiten für Lebensmittelgeschäfte, Supermärkte und Tankstellen wurden werktags auf 5 bis 13 Uhr eingeschränkt.

Albanien schloss seine Grenzen zu den Nachbarstaaten und stellte den Flug- und Fährverkehr weitestgehend ein. Für Ausländer wurde ein Einreiseverbot verhängt.[4] Am 13. März wurde, zunächst befristet bis zum 15. März, in den Städten Tirana, Durrës, Shkodra, Lezha, Elbasan, Lushnje, Fier und Vlora ein Fahrverbot für Privatfahrzeuge verhängt. In Tirana und Durrës wurde zudem der Busverkehr eingestellt. Der Schulbetrieb wurde geschlossen und statt des regulären Fernsehprogramms der Unterricht als Liveübertragung auf das öffentlich-rechtliche Fernsehen RTSH verlegt.[3]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fallzahlen entwickelten sich während der COVID-19-Pandemie in Albanien wie folgt:

Infektionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestätigte Infektionen (kumuliert) in Albanien
nach Daten der WHO
[5][Anm. 1]

Neue Infektionen in Albanien
nach Daten der WHO
[5][Anm. 1]

Todesfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestätigte Todesfälle (kumuliert) in Albanien
nach Daten der WHO
[5][Anm. 1]

Bestätigte Todesfälle (täglich) in Albanien
nach Daten der WHO
[5][Anm. 1]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Hier sind Fälle aufgelistet, die der WHO von nationalen Behörden mitgeteilt wurden. Da es sich um eine sehr dynamische Situation handelt, kann es zu Abweichungen bzw. zeitlichen Verzögerungen zwischen den Fällen der WHO und den Daten nationaler Behörden sowie den Angaben anderer Stellen, etwa der Johns Hopkins University (CSSE), kommen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: COVID-19-Pandemie in Albanien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lungenärzte im Netz: Covid-19: Ursachen. Online unter www.lungenaerzte-im-netz.de. Abgerufen am 14. April 2020.
  2. Tagesschau: "Tief besorgt". WHO spricht von Corona-Pandemie. 11. März 2020. Online unter www.tagesschau.de. Abgerufen am 14. April 2020.
  3. a b Studio Wien-ARD Studio Wien: Coronavirus in Südosteuropa und Österreich 13/03/20. 13. März 2020, abgerufen am 4. April 2020 (deutsch).
  4. Matthias Rüb, Rom: Ausgangssperre in Albanien: Nach draußen darf man nur mit App. In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 4. April 2020]).
  5. a b c d Coronavirus disease (COVID-2019) situation reports. WHO, abgerufen am 12. Mai 2020 (englisch).