COVID-19-Pandemie in Rumänien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel beschreibt eine laufende Epidemie. Die Informationen können sich deshalb rasch ändern.

Die COVID-19-Pandemie tritt in Rumänien seit Februar 2020 als Teil der weltweiten COVID-19-Pandemie auf.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die COVID-19-Pandemie nahm im Dezember 2019 in der Volksrepublik China ihren Anfang. Die neuartige Atemwegserkrankung COVID-19 wird durch das Virus SARS-CoV-2 aus der Gruppe der Coronaviridae verursacht.[1] Am 11. März 2020 stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Geschehen als weltweite Pandemie ein.[2]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Fall wurde im Kreis Gorj am 26. Februar 2020 entdeckt. Ein Mann hatte Kontakt zu einem eingereisten Italiener.[3][4]

Nachdem Rumänien von der Pandemie zunächst nicht übermässig stark betroffen war, stieg die Zahl der Todesopfer besonders ab April 2020. Rumänien wurde ab Mai zu demjenigen Land Osteuropas mit den meisten Corona-Todesfällen pro Million Einwohner, vor Moldawien, Nordmazedonien und Slowenien.[5] Am 19. Mai 2020 zählte Rumänien auf eine Million Einwohner 59 Todesopfer.

Maßnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorbeugende Maßnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 22. Januar 2020 hat die Regierung Rumäniens entschieden, welche sechs Krankenhäuser als Aufnahmezentren für Covid-19-Patienten gelten: Es sind Infektionskliniken in Iași, Temeschwar, Constanța, Klausenburg und in Bukarest zwei Kliniken: INBI „Matei Balș“ und SCBIT „Victor Babeș“. Alle internationalen Flughäfen haben Thermoscanner bekommen, um die Auffindung erkrankter Patienten, deren Körpertemperatur mehr als 38 Grad beträgt, zu vereinfachen. Eine innerministerielle Kommission für die Monitorisierung und Verwaltung möglicher Infektionen mit Covid-19 wurde gebildet. Darin sind Spezialisten aus Gesundheits-, Außen-, Innen-, Transport- und Telekommunikationsministerien beteiligt. Auf allen Flughäfen wurde eine medizinische Versorgung rund um die Uhr gewährleistet. Alle Passagiere mit Symptomen werden untersucht. Schutzmaterial für Ärzte und Flughafenangestellte wurde ausreichend zur Verfügung gestellt. Ein Fragebogen für alle Passagieren wurde bereitgestellt.[6]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fallzahlen entwickelten sich während der COVID-19-Pandemie in Rumänien wie folgt:

Infektionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestätigte Infektionen (kumuliert) in Rumänien
nach Daten der WHO
[7][Anm. 1]

Neue Infektionen in Rumänien
nach Daten der WHO
[7][Anm. 1]

Todesfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestätigte Todesfälle (kumuliert) in Rumänien
nach Daten der WHO
[7][Anm. 1]

Bestätigte Todesfälle (täglich) in Rumänien
nach Daten der WHO
[7][Anm. 1]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Hier sind Fälle aufgelistet, die der WHO von nationalen Behörden mitgeteilt wurden. Da es sich um eine sehr dynamische Situation handelt, kann es zu Abweichungen bzw. zeitlichen Verzögerungen zwischen den Fällen der WHO und den Daten nationaler Behörden sowie den Angaben anderer Stellen, etwa der Johns Hopkins University (CSSE), kommen.


Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: COVID-19-Pandemie in Rumänien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lungenärzte im Netz: Covid-19: Ursachen. Online unter www.lungenaerzte-im-netz.de. Abgerufen am 3. April 2020.
  2. Tagesschau: „Tief besorgt“. WHO spricht von Corona-Pandemie. 11. März 2020. Online unter www.tagesschau.de. Abgerufen am 6. April 2020.
  3. Neagu, Alina: Primul caz de infecție cu coronavirus, confirmat oficial în România: Un bărbat din Gorj ce a intrat în contact cu italianul care a vizitat recent țara noastră. 26. Februar 2020.
  4. Ficiu, Loredana: Detalii despre primul român diagnosticat cu noul coronavirus. Are 20 de ani și locuiește în comuna Prigoria - UPDATE. 27. Februar 2020.
  5. Coronavirus Update (Live), Worldometer, abgerufen am 19. Mai 2020
  6. Ministerul Sănătății. Comunicat de presă. Comitetul interministerial pentru monitorizarea și managementul potențialelor infecții cu noul coronavirus. 26. Januar 2020
  7. a b c d Coronavirus disease (COVID-2019) situation reports. WHO, abgerufen am 8. Juni 2020 (englisch).