CSC (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

CSC war eine britische Automarke, die zwischen 1953 und 1955 von der Wrigley Motors Ltd. in Middleton (Rochdale) hergestellt wurde.

Der 1953 vorgestellte Mark I war ein Sportwagen mit Zweizylinder-Heckmotor von BSA. Der obengesteuerte Motor hatte 0,8 l Hubraum und entwickelte 35 bhp (26 kW) bei 5.200 min−1. Später im Jahr erschien der etwas weiterentwickelte Mark II.

1955 wurde der Mark III präsentiert, der auf dem Chassis des Austin A30 basierte. Er besaß auch dessen (vorne eingebauten) Vierzylinder-Reihenmotor mit 0,8 l Hubraum, der eine Leistung von 28 bhp (21 kW) brachte. Die Karosserie kam von der Rochdale Motor Panels Ltd. in Manchester.

Noch 1955 war der CSC wieder vom Markt verschwunden.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Hubraum Leistung bei Drehzahl Radstand
Mark I/II 1953 2 Reihe 803 cm³ 35 bhp (26 kW) 5200 min−1
Mark III 1955 4 Reihe 803 cm³ 28 bhp (21 kW)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Culshaw & Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing plc. Dorchester (1999). ISBN 1-874105-93-6