CSC (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

CSC war eine britische Automarke, die zwischen 1953 und 1955 von der Wrigley Motors Ltd. in Middleton (Rochdale) hergestellt wurde.

Der 1953 vorgestellte Mark I war ein Sportwagen mit Zweizylinder-Heckmotor von BSA. Der obengesteuerte Motor hatte 0,8 l Hubraum und entwickelte 35 bhp (26 kW) bei 5.200 min−1. Später im Jahr erschien der etwas weiterentwickelte Mark II.

1955 wurde der Mark III präsentiert, der auf dem Chassis des Austin A30 basierte. Er besaß auch dessen (vorne eingebauten) Vierzylinder-Reihenmotor mit 0,8 l Hubraum, der eine Leistung von 28 bhp (21 kW) brachte. Die Karosserie kam von der Rochdale Motor Panels Ltd. in Manchester.

Noch 1955 war der CSC wieder vom Markt verschwunden.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Hubraum Leistung bei Drehzahl Radstand
Mark I/II 1953 2 Reihe 803 cm³ 35 bhp (26 kW) 5200 min−1
Mark III 1955 4 Reihe 803 cm³ 28 bhp (21 kW)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Culshaw & Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing plc. Dorchester (1999). ISBN 1-874105-93-6