CSL (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CSL Limited
CSL-Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN AU000000CSL8
Gründung 1994
Sitz Melbourne, Australien
Leitung Paul Perreault(CEO)[1]
Mitarbeiter 14.000 (2015)[2]
Umsatz 5,46 Mrd. USD (2014/15)[2]
Branche Pharmazie
Website www.csl.com.au

CSL Limited ist ein australisches Pharmaunternehmen mit Sitz in Melbourne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

historisches Logo

CSL (Commonwealth Serum Laboratories) wurde 1916 als ein australisches Staatsunternehmen zur Herstellung von Impfstoffen gegründet. 1952 begann die Produktion von Blutplasma. 1994 wurde das Unternehmen privatisiert und firmiert seitdem unter CSL Limited. 2000 wurde das Schweizer Unternehmen ZLB Bioplasma AG übernommen, 2004 das deutsche Unternehmen Aventis Behring, das auf Emil Adolf von Behring zurückgeht.[3]

Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aktivitäten von CSL sind in drei Bereiche gegliedert:[4]

  • Unter CSL Behring sind die Aktivitäten der Herstellung von Plasmaprodukten zusammengefasst, hierzugehören auch die übernommen Unternehmen ZLB Bioplasma und Aventis Behring, die heute als CSL Behring AG (Schweiz) und CSL Behring GmbH (Deutschland) geführt werden.
  • CSL Biotherapies betreibt im Wesentlichen das Geschäft mit Impfstoffen – unter anderem gegen Influenza – und Immunserum
  • CSL Bioplasma ist zuständig für die Plasmafraktionierung in Australien, Neuseeland, Hongkong, Malaysia, Singapur und Taiwan

CSL Behring ist mit einem Umsatz von 2,6 Milliarden AUD (2007) - fast 80 % des Gesamtumsatzes - der mit Abstand wichtigste Unternehmensbereich.

Aktie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CSL Limited ist an der Australian Stock Exchange gelistet und dort Teil des S&P/ASX 50-Index, der die 50 größten an der australischen Börse gelisteten Unternehmen umfasst. Die größten Aktionäre sind HSBC mit gut 27 und JP Morgan mit rund 15 %. [2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CSL: Webseite (Abschnitt Management Board)
  2. a b c CSL: Annual Report 2015. Abgerufen am 7. August 2016 (PDF, englisch).
  3. CSL: Geschichte des Unternehmens
  4. CSL: Sparten des Unternehmens