Committee on Uniform Security Identification Procedures

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von CUSIP)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Committee on Uniform Security Identification Procedures (CUSIP) ist ähnlich der deutschen Wertpapierkennnummer (WKN) ein Identifikationssystem für Wertpapiere und eine sogenannte National Securities Identifying Number. CUSIPs sind neunstellige, alphanumerische Identifikationskürzel, die in Nordamerika verwendet werden. Das System gehört zu der American Bankers Association (ABA) und wird von Standard & Poor's betrieben.

CUSIP Avox Business Reference Entity identifier (CABRE)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Frühjahr 2009 kündigten Avox (ein Tochterunternehmen der Gruppe Deutsche Börse) und CUSIP Global Services eine Zusammenarbeit an, um ein neues universelles Unternehmenskennungssystem mit der Bezeichnung „CABRE“ (CUSIP Avox Business Reference Entity identifier) einzuführen. Dieses soll zukünftig weltweit für Emittenten, Schuldner und Gegenparteien geführt und eingesetzt[1] werden. Die CABRE-Kennung wird demnach ein Code mit 10 Zeichen sein, der den Bestandskunden von Avox- und S&P/CUSIP zusätzlich zu den bestehenden Dienstleistungen bereitsteht.

Umwandlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ISIN für amerikanische und kanadische Unternehmen besteht aus der Landeskennung, der CUSIP sowie einer Prüfziffer. (Beispiel: 91843L103 → US91843L1035).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Avox und CUSIP Global Services kooperieren zur Einführung der standardisierten Unternehmenskennungen „CABRE“ auf dem globalen Finanzdienstleistungsmarkt