Cabildo (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cabildo steht in der spanischen Sprache für:

  • Cabildo Insular das jeweilige Regierungs-, Verwaltungs- und Repräsentationsorgan der sieben Inseln der Autonomen Gemeinschaft Canarias (aktuell)
  • Cabildo catedralicio das Domkapitel einer Kathedrale in Spanien und Lateinamerika (aktuell)
  • Cabildo Einrichtungen der städtischen Selbstverwaltung mit politischen, juristischen und administrativen Zuständigkeiten in Spanien, Lateinamerika und auf den Philippinen (historisch)
  • Cabildo Indiano Einrichtung der städtischen Selbstverwaltung mit politischen, juristischen und administrativen Zuständigkeiten in Lateinamerika (historisch)
  • Cabildo die Zusammenkunft der Mitglieder einer (auch weltlichen) religiösen Bruderschaft (historisch)
  • Cabildo de nación religiös-kulturelle Vereinigung von Sklaven und ehemaliger Sklaven in Lateinamerika besonders auf der Insel Kuba (historisch)
  • Cabildo Abierto eine Bürgerversammlung die in einigen lateinamerikanischen Ländern (z. B. Kolumbien) auf Lokalebene gesetzlich vorgesehen ist. (aktuell)
  • Cabildo Abierto del 22 de mayo de 1810 eine öffentliche Sitzung des Cabildos von Buenos Aires. Das Ereignis gilt als Beginn der Mai-Revolution die zur Gründung des Staates Argentinien führte. (historisch)
  • Cabildo de Buenos Aires Gebäude der ehemaligen Verwaltungseinrichtungen in Buenos Aires
  • Cabildo de Montevideo Gebäude der ehemaligen Verwaltungseinrichtungen in Buenos Aires
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.