Cabrillo National Monument

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cabrillo National Monument
Old Point Loma Lighthouse (Leuchtturm)
Old Point Loma Lighthouse (Leuchtturm)
Cabrillo National Monument (USA)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 32° 40′ 23″ N, 117° 14′ 19″ W
Lage: Kalifornien, Vereinigte Staaten
Nächste Stadt: San Diego
Fläche: 0,6 km²
Gründung: 14. Oktober 1913
Besucher: 826.615 (2005)
Map of Cabrillo National Monument.png
i3i6
Cabrillo-Statue

Das Cabrillo National Monument wurde zu Ehren von Juan Rodríguez Cabrillo errichtet, der am 28. September 1542 als erster Europäer an der Westküste Nordamerikas landete. Das Monument erhielt 1913 den Status als National Monument. Am 15. Oktober 1966 wurde es als Historic District in das National Register of Historic Places aufgenommen.[1]

1939 fertige der Bildhauer Alvaro de Bree eine Statue Cabrillos im Auftrag der portugiesischen Regierung an, die die Statue den Vereinigten Staaten schenkte. Die Statue ist über vier Meter hoch und wiegt circa sieben Tonnen.

Jedes Jahr im Oktober findet das Cabrillo Festival statt, welches die Landung am Ballast Point in der Bucht von San Diego wiederholt.

Vom Park aus ist der Hafen und die Skyline von San Diego und von Coronado zu sehen.

Auf der höchsten Erhebung des Parks steht der Old Point Loma Leuchtturm, ein Symbol San Diegos seit 1854. Von dem Leuchtturm aus sind im Winter Grauwale zu beobachten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cabrillo National Monument – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 20. Mai 2016