Cachopo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cachopo
Wappen Karte
Wappen von Cachopo
Cachopo (Portugal)
Cachopo
Basisdaten
Region: Algarve
Unterregion: Algarve
Distrikt: Faro
Concelho: Tavira
Koordinaten: 37° 20′ N, 7° 49′ WKoordinaten: 37° 20′ N, 7° 49′ W
Einwohner: 717 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 203,53 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 3,5 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 8800-014
Politik
Bürgermeister: Maria Otília Martins Cardeira (PS)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Cachopo
Rua Ordem de Santiago, 40
8800-014 Cachopo
Webseite: www.jf-cachopo.pt

Cachopo ist eine Ortschaft und Gemeinde an der Algarve im Süden Portugals.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An 112 archäologischen Fundstätten finden sich vorgeschichtliche Siedlungsspuren in der heutigen Gemeinde Cachopo.[3] Dieses Erbe ist auch im Wappen der Gemeinde repräsentiert, in dem eine stilisierte Anta zu sehen ist.

Mindestens seit 1535 besteht die heutige Gemeinde Cachopo.[4]

Cachopo blieb eine Gemeinde im Kreis Alcoutim, um seit dessen Auflösung 1836 zu Tavira zu gehören.[5]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in der Gemeinde Cachopo (1864-2011)

Cachopo ist Sitz einer gleichnamigen Gemeinde (Freguesia) im Kreis (Concelho) von Tavira im Distrikt Faro. Auf einer Fläche von 204 km² leben hier 717 Einwohner (Stand 30. Juni 2011).[1]

Folgende Orte und Ortschaften liegen im Gemeindegebiet:

  • Alcaria-Alta
  • Alcarias Baixas
  • Alcarias Pedro Guerreiro
  • Alcarnicosa
  • Almarginho
  • Amoreira
  • Azinhosa
  • Bernalfor
  • Cabeça Gorda
  • Cachopo
  • Cardal
  • Carne-Cerva
  • Casa Nova
  • Casas Baixas
  • Castelão
  • Catraia
  • Ceroles
  • Corte João Velho
  • Cortelhas
  • Currais
  • Estevais
  • Estragamentêns
  • Feiteira
  • Fonte Corcho
  • Garcia
  • Garrobo
  • Grainho
  • Mealha
  • Medronheira
  • Mercador
  • Monte da Estrada
  • Monte da Ribeira
  • Monte do Cravo
  • Monte do Lobo
  • Navalha
  • Passa Frio
  • Peralva
  • Portela
  • Pulo do Cão
  • Redonda
  • Relvais
  • Seixo
  • Telheiro
  • Vale de Ôdre
  • Vale João Farto
  • Valeira
  • Várzea da Azinheira

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cachopo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Seite zur archäologischen Bestandsaufnahme in der Gemeinde Cachopo, abgerufen am 15. Januar 2017
  4. Eintrag der Gemeindekirche Cachopos in der portugiesischen Denkmalliste SIPA (unter Cronologia), abgerufen am 15. Januar 2017
  5. Seite zur Geschichte der Gemeinde auf der Website der Gemeindeverwaltung Cachopo, abgerufen am 15. Januar 2017