Cadel Evans Great Ocean Road Race

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Cadel Evans Great Ocean Road Race ist ein australisches Straßenradrennen.

Das Cadel Evans Great Ocean Road Race ist ein Eintagesrennen mit Start- und Zielort in Geelong. Namensgeber des Rennens ist Cadel Evans, der Sieger der Tour de France im Jahre 2011 und der UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2009. Das Rennen wurde 2015 in die UCI Oceania Tour aufgenommen und dort in die hors categorie eingestuft. Im Jahr 2017 wurde es Teil der UCI WorldTour.[1]

Seit 2016 wird auch ein Frauenrennen ausgetragen.

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgJahr Sieger Zweiter Dritter
2015 BEL Gianni Meersman AUS Simon Clarke AUS Nathan Haas
2016 GBR Peter Kennaugh AUS Leigh Howard ITA Niccolò Bonifazio
2017 GER Nikias Arndt AUS Simon Gerrans AUS Cameron Meyer

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eschborn-Frankfurt gehört ab 2017 zur WorldTour. radsport-news.com, 2. August 2016, abgerufen am 5. August 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]